Lady Di: Dieser Satz soll die Ehe mit Prinz Charles zerstört haben

Prinzessin Diana – Der tragische Tod der „Königin der Herzen“

Prinzessin Diana starb am 31. August 1997 bei einem Unfall in Paris. Zuvor hatte sie stürmische Jahre durchlebt.

Beschreibung anzeigen
  • Prinzessin Diana und Prinz Charles führten keine gute Ehe
  • Das wird deutlich, wenn man einen Blick in ein Enthüllungsbuch wirft
  • Prinz Charles war bei der Geburt von Harry nicht begeistert

London.  Prinz William und Prinz Harry sind glücklich verheiratet und schwelgen im Liebesglück. Der Thronfolger mit Kate und inzwischen drei Kindern, Harry mit seiner Meghan Markle.

Doch bei ihren Eltern sah das ganz anders aus. Dass Prinz Charles und Lady Diana keine gute Ehe führten, ist kein Geheimnis mehr. Spätestens seit das Buch „Diana: Ihre wahre Geschichte“von Andrew Morton erschien. Der Autor enthüllte einige Skandale.

Demnach soll Prinz Charles nach der Geburt von Prinz Harry gesagt haben: „Oh nein, es ist ein Junge!“ Ein Satz, der nun noch einmal der britische „Express“ veröffentlichte und laut Morton die Beziehung von Charles und Diana grundlegend veränderte.

---------------------

Mehr zum Thema:

Dieser Platz neben Prinz William blieb bei der Royal Wedding frei – aus einem überraschenden Grund

Auf der Party trägt Meghan Markle einen Ring von Diana

Ehe ohne Skandale – Queen und Philip feiern 70. Hochzeitstag

---------------------

Prinz Charles und Diana lassen sich 1996 scheiden

Demnach war Diana extrem verletzt von der Äußerung. Charles habe sich eine Tochter gewünscht, aus diesem Grund habe Diana ihm nicht verraten, welches Geschlecht ihr zweites Kind haben wird, so die Zeitung.

Wie die Ehe zwischen Prinz Charles und Lady Di endete, wissen wir alle. Am 28. August 1996 wurde das einstige Traumpaar geschieden – nach Klatschberichten über eine Affäre mit dem Reitlehrer, abgehörte Telefongespräche und dem „Camilla-Gate“, der Liaison von Charles mit Camilla Parker-Bowles.

Prinz William und Prinz Harry hatten im August die britische Presse für ihr Verhalten kritisiert. Die Fotografen hätten Diana jeden Tag „wie ein Rudel Hunde verfolgt, gejagt, belästigt, ihren Namen gerufen und bespuckt“, um eine wütende Reaktion für ihre Aufnahmen zu bekommen.

Am 31. August 1997 starb Prinzessin Diana bei einem Autounfall. (fmg)

 
 

EURE FAVORITEN