Frau bietet Ehemann für 18 Euro bei Ebay-Kleinanzeigen an

In Hamburg inserierte eine 40-Jährige ihren Ehemann über die Weihnachtstage auf eBay-Kleinanzeigen. (Symbolbild)
In Hamburg inserierte eine 40-Jährige ihren Ehemann über die Weihnachtstage auf eBay-Kleinanzeigen. (Symbolbild)
Foto: imago stock&people
  • 40-Jährige inseriert ihren Ehemann in Hamburg
  • Sie stellt zu dem Zeitpunkt ihre Ehe in Frage
  • Nutzer reagieren positiv auf ihre Annonce

Hamburg. In Hamburg gab eine 40-Jährige über die Weihnachtstage eine ungewöhnliche Annonce auf: Sie bot ihren Ehemann bei Ebay-Kleinanzeigen an. Der Grund: Als Ehepaar würden sie nicht mehr zusammenpassen.

Ebay-Kleinanzeigen: Ehemann gebraucht für 18 Euro

Den Preis von 18 Euro gab die 40-Jährige aus Hamburg als Verhandlungsbasis an. Umsonst wolle sie ihn nicht inserieren, da er sonst wertlos erscheine, sagte sie dem „Hamburger Abendblatt“. Warum für 18 Euro? Die Zahl sei ihre Glückszahl. Außerdem wollte sie die Nutzer nicht mit einem zu hohen Preis abschrecken, heißt es in der Regionalzeitung.

Ein Umtausch sei jedoch ausgeschlossen. Interessenten hätten dagegen ihren Ehemann jedoch am Zweiten Weihnachtstag testen können. Ihre Annonce wurde über die Weihnachtstage zwar hunderte Male aufgerufen. Ein Kaufangebot erhielt die Hamburgerin jedoch nicht.

Keine gemeinsame Perspektive mehr

In den ersten Weihnachtstagen kam die 40-Jährige ins Grübeln. Zurzeit fehle aus ihrer Sicht eine gemeinsame Perspektive. Sie und ihr Ehemann hätten eine unterschiedliche Einstellung, sagte sie dem „Hamburger Abendblatt“.

In der Annonce auf eBay-Kleinanzeigen schrieb sie, dass sie und ihr Ehemann nicht mehr zusammenpassen würden, weswegen sie ihn abgeben wolle. Sie selber wollte etwas an ihrer Situation ändern, weswegen sie die Anzeige schaltete.

--------------------------------------

Mehr Themen:

DHL-Bote klingelt nichtsahnend bei einer jungen Frau – dann kommt es zur „geilsten Situation“, die er je erlebt hat

Junge (9) ist unzufrieden über seine Weihnachtsgeschenke – und ruft die Polizei

Top-News des Tages:

Ex-Crewmitglied packt aus: Diesen Raum auf einem Kreuzfahrtschiff dürfen Passagiere nicht betreten – der Grund ist morbide

„Das Traumschiff“ im ZDF: Schauspielerin verrät – so fürchterlich war die Zeit an Deck

--------------------------------------

So reagieren Nutzer auf die Anzeige

Die Anzeige brachte der Hamburgerin viel positives Feedback. Einige User hätten sie direkt angeschrieben und ihr viele Lach-Smileys geschickt. Ihr Mann wisse jedoch nichts von ihrer Aktion.

Die Annonce sollte aber keine verdeckte Kontaktanzeige sein, sondern lediglich für etwas Erheiterung sorgen, berichtet der „Hamburger Abendblatt“. (dö)

 
 

EURE FAVORITEN