Hacker legen Internetseite der Initiative Urheberrecht lahm

Hacker haben offenbar die Homepage der Initiative Urheberrecht attackiert. Die Internetpräsenz war am Dienstag zeitweise nicht zu erreichen. Der Zusammenschluss von mehr als 30 Organisationen sprach von einem sogenannten Denial of Service-Angriff.

Berlin (dapd). Hacker haben offenbar die Homepage der Initiative Urheberrecht attackiert. Die Internetpräsenz war am Dienstag zeitweise nicht zu erreichen. Der Zusammenschluss von mehr als 30 Organisationen sprach von einem sogenannten Denial of Service-Angriff. "Wer Computersabotage wählt, anstatt sich mit Argumenten einer inhaltlichen Auseinandersetzung zu stellen, disqualifiziert sich selbst", sagte der Sprecher der Initiative, Gerhard Pfennig. Wenn Verbände und Gruppen attackiert würden, die dafür eintreten, dass Medien- und Kulturschaffende von ihrer Arbeit leben können, zeuge das von einem miserablen Demokratieverständnis. Die Initiative setzt sich für das Recht auf geistiges Eigentum im Netz ein.

Bei Denial of Service-Attacken werden Internetseiten mit einer Unmenge sinnloser Anfragen lahmgelegt.

dapd

 
 

EURE FAVORITEN