Er schlitzt ihnen die Bäuche auf: Grausamer Katzenkiller soll über 400 Tiere auf dem Gewissen haben

Londoner Katzenliebhaber fürchten um ihre Haustiere. In der Stadt treibt der „Cat Killer“ sein Unwesen. (Symbolbild)
Londoner Katzenliebhaber fürchten um ihre Haustiere. In der Stadt treibt der „Cat Killer“ sein Unwesen. (Symbolbild)
Foto: KandM-photography / Getty Images/iStockphoto
  • Katzenbesitzer in London fürchten um ihre Haustiere
  • Ein Katzenkiller treibt sein Unwesen
  • Er soll mehr als 400 Katzen getötet haben, aber die Tierschützer wehren sich

London.  In der englischen Hauptstadt treibt ein Serienmörder sein Unwesen, ein Katzen-Serienmörder. Über 400 Samtpfoten sollen dem skrupellosen Schlachter seit 2014 zum Opfer gefallen sein, alle innerhalb des Londoner Autobahnrings M25.

-------------------------

Mehr Themen:

Katzenbaby versteckt sich hinter Armaturen - Feuerwehr braucht drei Stunden für die Befreiung

Darum solltest du deine Katze nicht vegan ernähren

Hund aus heißem Auto holen - notfalls mit Gewalt? - Diese Rechte hast du als Retter

-------------------------

Er wird wegen der Fundorte seiner Opfer im Autobahnring M25 „Cat Killer“ oder „Croydon Cat Ripper“ genannt. Er verstümmelt die Tiere, schneidet ihnen Gliedmaßen ab und schlitzt ihnen die Bäuche auf, berichtet die „Bild“. Er schreckt auch vor Füchsen und Kaninchen nicht zurück.

Belohnung für die Ergreifung

Die Verstümmellungen sind das Erkennungszeichen des Katzenkillers, erklärt der Tierschützer Tony Jenkins. Auf den Katzen-Killer sind 10.000 britische Pfund, etwas mehr als 11.000 Euro, als Belohnung ausgesetzt. Die Tierschützer empfehlen Katzenbesitzern, ihre Tiere besonders nachts in die Wohnung zu holen. (dahe)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen