GNTM 2019: Model Alicija räkelt sich halbnackt auf dem Bett – doch was ist DAS?

GNTM-Model Alicija macht sich für das Tragen von Helmen stark.
GNTM-Model Alicija macht sich für das Tragen von Helmen stark.
Foto: Runter vom Gas
  • Bei GNTM stand am Donnerstag ein Nackt-Shooting an
  • Doch neben einem niedlichen Welpen haben die Models noch ein anderes Accessoire bekommen: einen Helm
  • Das hat einen ernsten Hintergrund

GNTM-Kandidatin Alicija liegt halbnackt auf einem Bett, trägt lediglich einen weißen Spitzen-BH. Und, was niemand erwartet hätte: einen Fahrradhelm. Was erstmal skurril aussieht, hat einen ernsten Hintergrund.

Alicija ist nicht nur GNTM-Teilnehmerin, sondern eines der Gesichter der neuen Kampagne des Bundesministeriums für Verkehr und digitiale Infrastruktur (BMVI) und des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR). Die Aktion hat es sich zum Ziel gemacht, Fahrradfahrer für einen Helm zu begeistern.

Denn: Nur rund acht Prozent der Fahrradfahrer im Alter zwischen 17 und 30 Jahren tragen einen Helm. Obwohl sich die meisten Radfahrer durchaus darüber im Klaren sind, welche Folgen ein schwerer Unfall haben könnte. Besonders heftig: Vor allem junge Frauen tragen keinen Helm - und das aus ästhetischen Gründen.

+++ Heidi Klum bringt Zuschauer mit nur einem Satz gegen sich auf +++

GNTM 2019 und „Runter vom Gas“: Eine Kooperation, die Leben retten könnte?

Das Projekt gehört zur Kampagne „Runter vom Gas“, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, für mehr Sicherheit auf deutschen Straßen zu sorgen. Die Aktion fotografiert kein geringerer als Starfotograf Rankin. „Die Idee für die Kampagne ist, dass es sich vielleicht nicht sexy anfühlt, einen Fahrradhelm zu tragen. Aber es rettet Leben“, sagt der Fotograf in die Pro7-Kameras.

„Unsere Kampagne ‚Runter vom Gas‘ hat diesmal einen neuen Weg gewählt. Dabei wurden wir von ‚Germany’s next Topmodel‘ und dem Starfotografen Rankin unterstützt. Ungewöhnlich für ‚Runter vom Gas‘. Klar. Aber es geht darum, Aufmerksamkeit zu wecken“, sagt Bundesminister Andreas Scheuer über die ungewöhnliche Aktion. Das dürfte den Kampagnen-Verantwortlichen gelungen sein!

+++ GNTM-Kandidatin beichtet: Diesen Beauty-Eingriff hat sie an sich vornehmen lassen +++

Kampagne bald auch in deutschen Großstädten

Auch DVR-Präsident Walter Eichendorf hofft, dass die Kampagne viele Fahrradfahrer erreicht: „Sicherlich kann diese Kooperation dazu beitragen, dass Fahrradhelme – ähnlich wie Skihelme – ein besseres Image bei jungen Menschen bekommen. Solche Maßnahmen für eine bessere Akzeptanz sind notwendig, denn Fahrradhelme können die meisten lebensbedrohlichen Kopfverletzungen verhindern. Es gibt nichts Wichtigeres, als die Gesundheit und das eigene Leben zu schützen.“

forsa-Umfrage: Deshalb entscheiden sich viele Radfahrer gegen einen Helm:

  • 85 Prozent der Radfahrer finden ihn unpraktisch, unbequem oder störend
  • 22 Prozent halten einen Helm für nicht notwendig oder nützlich
  • 18 Prozent lehnen einen Helm aus ästhetischen Gründen ab

Ab nächster Woche werden die GNTM-Models auch auf Plakatwänden in den deutschen Städten Berlin, Hamburg, Köln und München zu sehen sein - natürlich MIT Helm.

Hier findest du weitere Informationen zur Kampagne „Runter vom Gas“.

(bs)

 
 

EURE FAVORITEN