Veröffentlicht inPanorama

Frau wird das Fahrrad gestohlen – sie schreibt eine Nachricht an den Dieb, dann klingelt es immer wieder an ihrer Tür

Frau wird das Fahrrad gestohlen – sie schreibt eine Nachricht an den Dieb, dann klingelt es immer wieder an ihrer Tür

Frau wird das Fahrrad gestohlen – sie schreibt eine Nachricht an den Dieb, dann klingelt es immer wieder an ihrer Tür

Frau wird das Fahrrad gestohlen – sie schreibt eine Nachricht an den Dieb, dann klingelt es immer wieder an ihrer Tür

Tipps gegen Fahrrad-Diebstahl

Schloss ist nicht gleich Schloss: Wer sein Fahrrad vor Diebstahl schützen will, sollte ein sicheres Schloss kaufen. Mit diesen Tipps macht man es den Fahrraddieben schwerer.

Einer New Yorkerin wurde das gebrauchte Rad geklaut. Sie schrieb eine Nachricht an den Dieb. Das brachte ihr drei unerwartete Besuche.

New York. 

Alles, was ihr von ihrem Fahrrad blieb, war das Vorderrad und ihr Fahrradschloss. Aber Amanda Needham aus New York beschloss, dass sie den Diebstahl nicht untätig hinnehmen wollte. Sie wollte trotz der aussichtslosen Situation ein Zeichen setzen.

Ihr Zeichen setzte sie in Form eines riesigen Plakats mit einer Nachricht an den Dieb: „Ich hoffe du brauchst mein Fahrrad mehr als ich. Es kostete gebraucht 200 Dollar und ein wenig Arbeit, es wieder herzurichten. Ich kann mir kein anderes Fahrrad leisten. Klau beim nächsten Mal bitte einem Hipster sein Peugeot-Rennrad. Oder klau gar nicht. PS: Bring es zurück!“

Ein Zeichen gegen Fahrraddiebstahl

Sie teilte ein Bild von dem Schild bei Instagram. Und sie fühlte sich ein wenig albern, als sie das Schild aufhängte, erzählte sie der „Washington Post“. Aber in den darauffolgenden Tagen geschahen kleine Wunder.

Immer wieder schellte ihre Türklingel. Zwei Männer standen davor, sie hatten das Schild gesehen und boten Amanda nun an, sie könnte ihr Fahrrad haben. Und eine Frau stand davor, die fragte: „Was für ein Fahrrad brauchst du?“ Sie wusste noch nicht genau wie, aber sie war überzeugt davon, Amanda zu helfen.

——————————–

Mehr Themen:

• Frau klaut Lippenstift und vergisst dann ihre Tochter

• Mann will Rollstuhlfahrer eine Wodkaflasche klauen: Dann „regeln“ vier BVB-Fans die Sache auf ihre Weise

• Whiskey-Diebe in Gelsenkirchen mit Rollstuhl auf Beutezug

——————————–

Kunsthändler erwirbt das Schild

Schließlich stand Steve Powers vor ihrer Tür, ein Kunsthändler. Der bot ihr 200 Dollar, etwa 160 Euro, für ihr Schild. Das war der Betrag, den sie für ihr Fahrrad gezahlt hatte. Amanda akzeptierte und sein großzügiges Angebot und resümierte ihre wundersame Woche: „Ich war Teil einer Welle der Gutherzigkeit.“ (dahe)