Frau weist Mann auf Party zurück – dann schießt er ihrem Baby in den Kopf

Ein Mann schießt während einer Party auf das Auto der Frau, die ihn zuvor abgewiesen hat. (Symbolbild)
Ein Mann schießt während einer Party auf das Auto der Frau, die ihn zuvor abgewiesen hat. (Symbolbild)
Foto: imago images / ITAR-TASS

Eine private Party in Los Angeles fand am Samstag ein trauriges Ende.

Nachdem eine Mutter die Anmachversuche eines Mannes auf der Party mehrfach abgewiesen hatte, hat der 23-Jährige ihrer zehn Monate alten Tochter in den Kopf geschossen. Die Polizei hat nun den Tatverdächtigen Marcos Antonio E. verhaftet.

Das Baby hat den Kopfschuss laut der „LA Times“ wie durch ein Wunder überlebt. Am Sonntag entfernten Chirurgen Reste der Kugel aus dem Kopf des Mädchens.

Mann schießt nach Party einem zehn Monate altem Kind in den Kopf

Die Mutter des Mädchens, Deziree M. (18), hatte den 23-Jährigen E. etwa eine Woche zuvor kennengelernt. Auf der Feier am Samstag wollte der 23-Jährige ihre Hand halten, doch M. weigerte sich und verließ das Zimmer.

Wenig später zog er die 18-Jährige auf seinen Schoß. Auch diesen Anmachversuch ließ M. sich nicht gefallen und verließ schließlich gemeinsam mit ihrer Tochter und einem Freund die Feier.

Einer von drei Schüssen trifft das Mädchen

Die drei setzten sich in ihr Auto, fuhren los, um am Ende der Straße zu wenden. Als sie wieder an der Party vorbeifuhren, sahen sie E. draußen vor der Tür. Er zog eine Pistole aus der Tasche und schoss drei Mal in das Seitenfenster der Fahrerseite.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Vater (43) und Sohn (8) gehen campen – danach verschwinden sie spurlos

Schwangere Frau muss in 22. Woche ihr Baby abtreiben – das hat ein Gericht so entschieden

• Top-News des Tages:

SPD-Chaos wegen dieser Twitter-Nachricht: „Du armseliger Verleumder!"

Baby wird auf Taufe geküsst – wenig später liegt es im Sterben

-------------------------------------

Dabei traf er das zehn Monate alte Mädchen am Kopf. M.s Freund fuhr das Kind sofort ins Krankenhaus und informierte die Polizei über den Vorfall. Die Einsatzkräfte nahmen E. noch am selben Tag fest. Das berichtete die LA Times.

E. schon zuvor unter Tatverdacht

Die Polizei verdächtigt E., Ende Mai bereits Schüsse auf das Haus des neuen Freundes einer Ex-Partnerin abgegeben zu haben. Er muss sich nun unter anderem wegen versuchten Mordes vor Gericht behaupten. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN