Veröffentlicht inPanorama

Frau lässt Hundewelpen zum Pinkeln raus – und findet ihn 12 Stunden später mit Löchern im Kopf auf einem Golfplatz

hund-welpe-australian-shepherd.jpg
Foto: imago/ecomedia/robert fishman

Scottsdale. 

Er wollte nur Pipi machen – doch der kurze Ausflug zum Austreten in den Garten wurde für Hund Latte zum zwölfstündigen Überlebenskampf.

Sein Frauchen war mit dem zwölf Wochen alten Hundewelpen für ein kleines Geschäft nach draußen gegangen. Latte ging kurz ums Hauseck – und war innerhalb von Sekunden verschwunden. Das berichtet der Tierschutz-Verein „Foothills Animal Rescue“.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Die Pflegemutter aus Scottsdale im US-Bundesstaat Arizona machte sich sofort auf die Suche nach Latte. Doch dann der Schock: Nachbarn berichteten, dass der Hund von einer Eule angegriffen und mitgenommen wurde.

Hund von Eule angegriffen und mitgenommen

Zwölf Stunden dauerte die Suche nach Latte, bis eine Gruppe Golfer den Welpen auf einem Golfplatz fanden. Er hatte vom Eulenangriff Löcher im Schädel davongetragen – doch er lebte.

————————————

• Mehr Themen:

Kreuzfahrt: Gepäck von Frau wird kontrolliert – kurz darauf sitzt sie im Knast

Lehrer tötet Hundewelpen vor den Augen seiner Schüler – Urteil erschüttert

• Top-News des Tages:

Frau (42) trinkt einen Monat lang drei Liter Wasser am Tag – so sieht sie jetzt aus

WWM bei RTL: Kandidat gewinnt 500 Euro – was dann passiert, macht Günther Jauch fassungslos

————————————-

Unglaublich: Der Hund erholte sich schnell, nach einem Wochenende in der Notaufnahme einer Tierklinik war Latte wieder zuhause.

Hundeliebhaber spenden über 4500 Dollar für Tierarzt-Rechnung

„Lasst mich sagen: Von einer Eule gepackt und mitgenommen zu werden macht keinen Spaß“, schreibt „Foothills Animal Rescue“ im Namen von Latte. „Aber sie sagen mir, dass ich schnell genese.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Geblieben sind ein Husten – und eine horrende Tierarzt-Rechnung. Doch Latte und seine Pflegefamilie konnten sich auf die Hundeliebhaber in Arizona verlassen: So viele Menschen spendeten, dass davon nicht nur die 4500-Dollar-Rechnung bezahlt werden konnte, sondern sogar noch Geld für die Pflege anderer Hunde und Katzen übrig blieb.