Frau ist nach Autounfall in Krankenhaus – dann wachsen ihr schwarze Haare auf der Zunge

Die Frau klagte zusätzlich über Übelkeit und schlechten Geschmack im Mund. (Symbolbild)
Die Frau klagte zusätzlich über Übelkeit und schlechten Geschmack im Mund. (Symbolbild)
Foto: imago stock&people / imago/Westend61
  • Eine 55-jährige Amerikanerin wurde wegen einer Wundinfektion nach einem Unfall behandelt
  • Sie nahm zwei Antibiotika
  • Als Nebenwirkung bekam sie eine schwarze Haarzunge

Berlin.  Wer sich die Packungsbeilage eines Antibiotikums schon einmal durchgelesen hat, wird dabei mit großer Sicherheit über einen besonders unangenehm klingenden Begriff gestolpert sein: Bei einigen Präparaten wird unter den Nebenwirkungen eine schwarze Haarzunge aufgeführt.

Was ekelhaft klingt, ist allerdings recht harmlos. Eine 55-jährige Frau in den USA wurde vor kurzem von der Erkrankung heimgesucht, wie das „New England Journal of Medicine“ berichtet. Demnach sei die Frau nach einem Verkehrsunfall im Krankenhaus behandelt worden. Weil sie eine Wundinfektion entwickelt habe, hätten die Ärzte sie mit zwei verschiedenen Antibiotika behandelt.

Bakterien und Essensreste

Die Gabe der Medikamente sei sowohl oral als auch intravenös erfolgt. Nach einer Woche habe sich ihre Zunge schwarz verfärbt. Zusätzlich habe sich die Frau über einen unangenehmen Geschmack im Mund und Übelkeit beklagt. Die Ärzte hätten sofort vermutet, dass es sich um eine schwarze Haarzunge handle. Der Auslöser sei das oral verabreichte Minocyclin gewesen.

----------------

Mehr zum Thema:

Gardasee: Sorge vor Legionärskrankheit wächst

Horror auf dem Spielplatz: Fünfjähriger tritt in HIV-Spritze

Junge denkt, er hat etwas Falsches gegessen – kurze Zeit später verliert er ein Bein

----------------

Bei der Erkrankung verändere sich die Struktur der Zunge: Durch eine Vergrößerung und Verlängerung der Fadenpapillen der Zungenschleimhaut blieben Essensreste und Bakterien hängen. Dadurch entstünde eine dunkle Verfärbung. Zu den möglichen Auslösern zählten neben der Einnahme bestimmter Antibiotika auch eine schlechte Mundhygiene, Rauchen oder die Verwendung irritierender Mundspülungen.

Zunge nach einigen Wochen wieder rosa

Doch Erkrankte können aufatmen: Die schwarze Haarzunge bilde sich in der Regel von selbst zurück, sofern auf eine gute Mundhygiene geachtet und das Antibiotikum abgesetzt werde. Die 55-jährige Patientin habe ein alternatives Antibiotikum verabreicht bekommen und vier Wochen später wieder eine rosa Zunge gehabt. (raer)

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen