Frau geht spazieren und schaut auf den Boden – jetzt ist sie reich

Bei einem Spaziergang in einem State Park macht eine Frau eine folgenschwere Entdeckung auf dem Boden. (Symbolbild)
Bei einem Spaziergang in einem State Park macht eine Frau eine folgenschwere Entdeckung auf dem Boden. (Symbolbild)
Foto: imago images / Jan Eifert

Dieser Familienausflug in einen Nationalpark in Arkansas (USA) war die 10 Dollar für die Eintrittskarte mehr als Wert.

Denn weil Miranda (27) aus Texas (USA) sich dort laut „ABC News“ den Erdboden ganz genau angeschaut hat, bekommt die Frau das Eintrittsgeld locker wieder raus.

USA: Familie macht folgenreichen Spaziergang

Ursprünglich wollte die Familie „Crater of Diamonds State Park“ auf ihrer Reise gar nicht ansteuern. Ganz spontan entschieden sich Miranda und ihre Mutter, ihre Geschwister und ihr Sohn doch dafür und besuchten den Park für einen Spaziergang. Glück gehabt!

Danach machte die Familie dort eine Pause im Schatten. Miranda sah sich währenddessen auf ihrem Smartphone ein Video an, das weitreichende Folgen haben sollte.

Video zeigt, wie's geht

Denn das Video erklärte, wie man einen Diamanten auf der trockenen Erde überhaupt erkennen kann. Und als Miranda kurz hochschaute, um nach ihrem Kind zu sehen, fiel ihr tatsächlich dieser eine Stein ins Auge. Der sah doch genau so aus wie der, den sie kurz zuvor in dem Video gesehen hatte!

Diamantenfund keine Seltenheit

Den kostbaren Stein nahm sie mit zum „Diamond Discovery Center“. Und tatsächlich: es war ein waschechter Diamant. Schon 320 der wertvollen Juwelen fanden Besucher dort in diesem Jahr, aber Mirandas Stein erwies sich als echter Glückstreffer.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Hochzeit: Bräutigam dreht sich zu seiner Braut um – dann folgt der Schock

Wetter: Neue Hitzewelle rollt über Deutschland – doch DAS besorgt Experten am meisten

Daniela Katzenberger ganz offen: „Es ist nun traurige Gewissheit“

-------------------------------------

Denn der Diamant ist hellgelb und etwa so groß wie ein Radiergummi – und misst stolze 3.72 Karat. Sein Wert soll laut „ABC News“ fünfstellig sein.

Besucher dürfen gefundene Diamanten behalten

Seit der „Crater of Diamonds“ zu einem Nationalpark wurde, haben die Besucher insgesamt 33.100 Diamanten zutage befördert. Darunter ist auch „Uncle Sam“, mit 40.23 Karat der größte Diamant, der jemals in den USA gefunden wurde.

Besonders groß soll die Wahrscheinlichkeit für einen Diamantenfund nach einem kräftigen Regenguss sein, denn das Wasser treibt die kostbaren Steine an die Oberfläche. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN