Folgenschwerer Fehler beim Eisessen: Schäfer Heinrich hat Ärger mit der Polizei

Stilecht im Trachten-Look: Schäfer Heinrich.
Stilecht im Trachten-Look: Schäfer Heinrich.
Foto: imago stock&people / imago/Sven Simon
  • Der Bauer wollte an einer Raststätte tanken und Eis essen
  • Für das Eis zahlte er – für die Tankfüllung nicht
  • Jetzt hat er eine Vorladung von der Kripo bekommen

Lippstadt.  Eine Menge Aufregung für den Bauern der Herzen: Mit der Ernte hat Schäfer Heinrich derzeit viel Arbeit, wie er seine Fans via Facebook wissen ließ. Zu allem Überfluss flatterte ihm jetzt auch noch eine Vorladung der Kriminalpolizei ins Haus. Sein Leid klagte er gegenüber „Bild.de“.

Der Vorwurf: Tankbetrug! Der RTL-Star war gerade auf dem Heimweg von einem Auftritt, als er eine Autobahn-Raststätte zum Tanken ansteuerte, wie er „Bild.de“ erzählte. Der Tag war heiß und lang für den Schäfer – deshalb genehmigte er sich nach dem Auftanken ein Eis.

Auf Eisgenuss folgt Gefängnisangst

Das Verlangen nach der Kombination von Vanille, Erdbeer und Schoko zwischen zwei Waffeln im „Riesenhappen“ war offenbar so groß, dass er das Eis zwar bezahlte – die Tankrechnung von 45,01 aber versehentlich offen ließ.

--------

Mehr zum Thema:

„Bauer sucht Frau“: Ausgestopfter Hase als Liebeskiller?

Inka Bause: Disziplinen sind dem Alltag der Bauern recht nah

So langweilig war die RTL-„Bauernolympiade“ mit Thorsten Legat und BB-Jürgen

--------

Nicht ohne Konsequenzen für Schäfer Heinrich: Die Überwachungskamera zeichnete sein Autokennzeichen auf. Ihm drohen nun ein Verfahren und ein Bußgeld wegen Tankbetrugs. „Ich will nicht ins Gefängnis!“, klagt er gegenüber „Bild.de“. Er habe sich nun einmal so sehr auf das Eis gefreut, dass er vergessen habe, für die Tankfüllung zu bezahlen. (raer)

EURE FAVORITEN