Video: Flugzeug will landen – doch Sturm „Erik“ hat etwas dagegen

Wegen des heftigen Sturms in Großbritannien muss der Flugzeug-Pilot seinen Landeversuch abbrechen. (Symbolbild)
Wegen des heftigen Sturms in Großbritannien muss der Flugzeug-Pilot seinen Landeversuch abbrechen. (Symbolbild)
Foto: dpa

London. Ein heftiger Sturm hat am Samstag ein Flugzeug in London in Bedrängnis gebracht. Sturm „Erik“ erreichte am Wochenende Geschwindigkeiten von bis zu 112 km/h in Großbritannien.

Wie gefährlich das ist, zeigt der Landeversuch eines Flugzeugs in London.

Flugzeug: Pilot bricht Landeversuch ab

Zunächst ist nur das triste Regenwetter auf dem Video zu erkennen. Der gefährliche Sturm zeigt erst beim Landeversuch. Der Pilot kann das Flugzeug nicht ruhig halten. Durch die Turbulenzen wackelt es hin und her.

Pilot bricht Landeversuch ab

Dann schließlich, als es auf der Landebahn ansetzen will, pustet Sturm „Erik“ das Flugzeug wild umher. Es kippt leicht nach links, sodass es nicht auf den hinteren Reifen landen kann.

Aufgrund der Gefahr zieht der Pilot das Flugzeug wieder hoch und bricht die Landung ab. Seinen zweiten Landeversuch unternahm er 18 Minuten später – mit Erfolg. Das Flugzeug konnte laut „USA Today“ alle Passagiere von Hyderabad heil nach London bringen.

-------------------------

Mehr Themen:

„Die Ärzte“: Fans verwirrt – hat die Band jetzt ihre Trennung bekanntgegeben?

Video von Jägern nährt Theorie über Existenz von seltsamer Kreatur

Eurojackpot: Deutscher gewinnt unfassbare Summe

-------------------------

Bereits Tote durch Sturm „Erik“

Der heftige Sturm forderte in England bereits ein Opfer am Samstagmorgen.

Die britische Zeitung „Telegraph“ berichtet, dass gegen 5.30 Uhr ein Baum auf zwei Autos fiel. Ein Fahrer (50) starb durch den Unfall. (dö)

 
 

EURE FAVORITEN