Flugzeug: Plötzlicher Tod an Bord – was passiert mit der Leiche?

Was tun, wenn im Flugzeug plötzlich ein Mensch stirbt? (Symbolfoto)
Was tun, wenn im Flugzeug plötzlich ein Mensch stirbt? (Symbolfoto)
Foto: imago images/Jochen Tack

Stundenlang auf engstem Raum zusammensitzen. Wer häufiger mit dem Flugzeug fliegt, hat damit kein Problem. Was aber, wenn es einen Zwischenfall gibt und plötzlich jemand an Bord stirbt?

Wohin mit der Leiche? Gibt es einen Notfallplan?

Flugzeug: Das passiert, wenn an Bord jemand stirbt

In einem Dokumentationsfilm der „BBC“ über die Fluggesellschaft British Airways wird deutlich: Es gibt kein festgelegtes Verfahren, wie die Crew sich in dem Fall zu verhalten hat. Zumindest gibt eine Ausbilderin darin zu, dass Todesfälle „eine Grauzone“ seien.

Das Einzige, was den Berufsneulingen demnach klargemacht wird: Den Leichnam solle man nicht auf der Kabinentoilette platzieren, da eine solche Reaktion schlicht respektlos wäre. Am Besten wäre es, den verstorbenen Passagier auf einem Sitz bis zum Hals mit einer Decke zuzudecken und ihn anzuschnallen.

Dass dieser Rat nicht immer befolgt wird, zeigen verschiedene Fälle der jüngeren Vergangenheit. Im Jahr 2016 etwa legte die Kabinencrew auf einem Flug nach Moskau einen toten Mann in einer Decke eingehüllt in den Gang des Flugzeugs. Der Kapitän entschied sich dennoch für eine Fortsetzung der Reise. Die Folge für die Passagiere: Zwei Stunden Flug in unmittelbarer Nähe einer Leiche.

----------

Aktuelle Top-Themen:

----------

Viele Fluggesellschaften platzieren Tote mittlerweile wohl in der selten ausgebuchten ersten Klasse. Die Fluggäste werden dann über den Vorfall informiert.

Früher hingegen ging man der „BBC“-Dokumentation zufolge etwas anders mit Todesfällen an Bord um: Man habe dem Verstorbenen einen Wodka-Tonic hingestellt, dazu eine „Daily Mail“-Zeitung gegeben und eine Schlafbrille aufgesetzt. (the)

 
 

EURE FAVORITEN