Flughafen: Airline begeht unglaublichen Fehler: „Oh!“ – Stewardess kann es selbst nicht fassen

Am Flughafen Stuttgart kam es zu einer kuriosen Panne. Die fiel erst auf, als die Passagiere schon in der Maschine saßen. (Symbolbild)
Am Flughafen Stuttgart kam es zu einer kuriosen Panne. Die fiel erst auf, als die Passagiere schon in der Maschine saßen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Panthermedia

Chaos beim Boarding am Flughafen in Stuttgart. Die Passagiere sitzen schon alle im Flieger, der sie nach Berlin bringen soll, als den Stewardessen ein riesiger Fehler auffällt.

Ein verblüfftes „Oh!“, hören die Fluggäste von einer durch den Lautsprecher, berichtet die „Welt“. Es folgen einige schnell gesprochene Schimpfworte. Und dann müssen die Passagiere den Flieger wieder verlassen, denn alle 180 Fluggäste wurden von den Mitarbeitern in die Maschine gelotst, die nach Mailand abheben sollte.

Fehler am Flughafen: Passagiere sitzen in der falschen Maschine

Kurze Zeit später wird klar: Hier hat es eine Verwechslung gegeben. Alle Easyjet-Fluggäste, die nach Berlin wollten, sitzen in der Maschine, die nach Mailand startet und umgekehrt.

Also: Alle wieder raus, durchs Terminal und zum anderen Gate rennen. Erst die Fluggäste, dann ihr Gepäck. Und das dauert.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Ungeschönte Wahrheit: SO sieht „Bachelorette“ Gerda Lewis wirklich aus

Hund: Tiere töten Besitzerin – Zeugen schildern dramatische Szenen

• Top-News des Tages:

Oktoberfest: Millionen feiern – doch alle reden nur über IHN

Umfrage-Hammer: Das gab es in Deutschland noch nie!

-------------------------------------

Sicherheitssystem ohne Alarm

Trotz aller Technik hat das Flughafenpersonal offenbar schlichtweg die Flugpläne verwechselt. Deswegen habe kein Sicherheitssystem Alarm geschlage und die Panne erst kurz vor Abflug aufgefallen, heißt es bei der „Welt“.

Eineinhalb Stunden nach dem geplanten Abflug sitzen dann alle Passagiere in der richtigen Maschine. Und die landet am Ende auch tatsächlich am gewünschten Zielort: in Berlin. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN