Drama um Florijana Ismaili: Leiche von Fußball-Nationalspielerin laut Bericht in mehr als 200 Metern Tiefe entdeckt

Florijana Ismaili ist tot auf dem Grund des Comer Sees gefunden worden.
Florijana Ismaili ist tot auf dem Grund des Comer Sees gefunden worden.
Foto: Imago images

Bis zuletzt wurde gehofft und gebangt, jetzt ist es traurige Gewissheit. Die Schweizer Fußball-Nationalspielerin Florijana Ismaili ist tot. Die Leiche der 24 Jahre alten Schweizer Sportlerin wurde in 204 Metern Tiefe im Comer See entdeckt. Das berichten italienische Medien.

Ihr Verein Young Boys Bern unterrichtete die Öffentlichkeit am Sonntag darüber, dass die Mittelfeldspielerin seit Samstagnachmittag nach einem Badeunfall im Comer See vermisst wird.

Florijana Ismaili tot: Leiche von Schweizer Fußballerin entdeckt

Florijana Ismaili war am Samstag nach einem Kopfsprung von einem Boot ins Wasser nicht mehr aufgetaucht. Eine Freundin rief den Notruf, eine Rettungsaktion suchte bis Dienstag nach der Schweizerin.

Dabei kam laut dem Schweizer Nachrichtenmagazin „RSI News“ am Montag Tauchrobotern zum Einsatz. Mit Hilfe eines Greifarms konnte die Leiche auf eine Höhe von 20 Metern gehoben werden, wo sie Taucher schließlich auf ein Boot brachten. Anschließend wurde sie in das Spital St. Anna gebracht, heißt es unter anderem von der „Corriere della Sera“. Eine offizielle Bestätigung der Behörden steht noch aus.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Rebecca Reusch seit vier Monaten vermisst: Experte stellt klar – „Mich würde nicht wundern, wenn...“

Kind in Auto eingesperrt – du wirst nicht glauben, wo die Mutter sich rumtreibt

• Top-News des Tages:

Dortmund: Drama am Hauptbahnhof – Zeugen erblicken Lichtbogen, dann finden sie einen leblosen Mann

Aldi: Irre Aktion beim Discounter – wenn du für 40 Euro einkaufst, passiert DAS ...

-------------------------------------

Schon unter der heutigen Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg gehörte Florijana Ismaili zum Stamm der Schweizer Frauen-Nationalmannschaft. Sie bestritt 33 Länderspiele und war Kapitänin der YB Frauen, der Frauen-Mannschaft von Young Boys Bern. (ms mit sid)

 
 

EURE FAVORITEN