FKK-Gegner schießt auf Nacktbadende und trifft Frau am Oberschenkel

Ein FKK-Gegner griff auf Korsika zu Waffengewalt. (Symbolbild)
Ein FKK-Gegner griff auf Korsika zu Waffengewalt. (Symbolbild)
Foto: imago
  • Auf Korsika hat ein FKK-Gegner Selbstjustiz verübt
  • Zunächst forderte er die Badegäste auf, sich anzuziehen
  • Als der Aufforderung niemand nachkam, schoss er mit einem Gewehr auf die Badenden

Carataggio.  Im Süden der Insel Korsika wurde eine Nacktbadende von einem FKK-Gegner angeschossen. Von dem Vorfall berichtet „telegraph.co.uk“.

Laut Augenzeugen sei der einheimische Geschäftsmann an den Strand gekommen und habe die Nacktbadenden dazu aufgefordert, sich anzuziehen oder zu verschwinden. Als sie der Aufforderung nicht nachkamen, zog er ein Gewehr hervor und feuerte Schüsse auf die fliehenden Badenden ab.

Täter festgenommen – und wieder freigelassen

Dabei schoss er einer Frau in den linken Oberschenkel. Sie hatte großes Glück und erlitt keine lebensbedrohliche Verletzung.

-------------

Mehr zum Thema:

Gregor Gysi bedauert, dass immer weniger Leute FKK machen – und du bist Schuld!

Islamisten bespucken Frauen im FKK-Bad: Aufzeichnung auf Videokamera

25-Jähriger kickte nackt im Dortmunder Stadion

-------------

Der Täter wurde vorübergehend festgenommen und später wieder auf freien Fuß gesetzt. Die örtliche Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen aufgenommen. Bei dem Strand in Carataggio, der auch als „Little Tahiti“ bekannt ist, handelt es sich um kein offizielles FKK-Gebiet. Dennoch wird er oft von Nacktbadenden genutzt. (raer)

EURE FAVORITEN