Fischer retten Baby-Delfin: Was seine Mama dann macht, rührt zu Tränen

Fischer retteten ein kleines Delfin-Baby.
Fischer retteten ein kleines Delfin-Baby.
Foto: imago images

Diese Fischer aus Neapel sind echte Helden. Sie sind gerade mit ihrem Boot unterwegs im Mittelmeer unterwegs, als sie plötzlich etwas Schockierendes entdecken.

Fischer befreien Delfin-Baby

Mitten im Mittelmeer treibt ein kleines Delfin-Junges. Es hat sich in einem Fischernetz verfangen. Für den kleinen Schwimmer eine gefährliche Situation. Denn Delfine gehören zur Familie der Wale. Sie sind also Säugetiere und atmen wie wir Menschen über Lungen.

Das Delfin-Baby droht also zu ertrinken, wenn es sich nicht befreien und dadurch regelmäßig an die Oberfläche zum Atmen schwimmen kann. Die italienischen Fischer handeln sofort.

Sie nähern sich dem Jungtier und greifen beherzt ins Wasser. Mit einem Messer gelingt es den Männern, den Baby-Delfin zu befreien. Und mit der Reaktion der Mutter haben sie wohl so nicht gerechnet. Einer der Männer sagt auf einem kurzen Videoclip: „Das ist ja wie im Film!“

------------------------------------

• Mehr Tier-Themen:

Hund: Frau hält süßen Welpen auf dem Arm und quält ihn auf grausamste Art – neue Hinweise

Hund: Frauchen geht mit „Ella“ Gassi – Spaziergang nimmt tödliches Ende

Hund im Auto eingesperrt und qualvoll gestorben – nun gibt es Konsequenzen für den Hundehalter

-------------------------------------

Delfin-Mama macht Freudensprünge

Die ist nämlich überglücklich, ihr Junges wieder zurückzubekommen. Als wollte sie sich von Herzen bei den Fischern bedanken, beginnt sie mit Luftsprüngen. Immer wieder springt sie meterhoch mit akrobatischen Sprüngen aus dem Wasser und landet mit einem dicken Platscher zurück im Wasser.

----------------
Das sind Delfine:

  • Ihr lateinischer Name ist „Delphinidae“
  • Sie gehören zu den Zahnwalen
  • Delfine sind die vielfältigste und mit rund 40 Arten größte Familie der Wale
  • Delfine sind in allen Meeren verbreitet

-----------------

Delfine sind sehr soziale Tiere, haben ein ausgeprägtes Gruppenverhalten. Sie können sich mit Klicklauten, Pfeifen oder anderen Geräuschen miteinander verständigen. Die Sprünge hat die Delfin-Mama dann wohl benutzt, um auch den Fischern in einer ihnen verständlichen Sprache „Danke“ zu sagen.

Ein Video von der Rettungsaktion gibt es bei Focus. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN