Fernsehgarten (ZDF): Andrea Kiewel verkündet traurigen Abschied beim Finale

Andrea Kiewel verkündet beim „Fernsehgarten“ einen traurigen Abschied.
Andrea Kiewel verkündet beim „Fernsehgarten“ einen traurigen Abschied.
Foto: imago images

Am Sonntag (22. September) war das große „Fernsehgarten“-Finale aus Mainz: Der traditionelle Oktoberfest-„Fernsehgarten“. Ein große Show, mit großen Gefühlen. Denn schon vor der eigentlichen Live-Show verkündete „Fernsehgarten“-Moderatorin Andrea Kiewel einen traurigen Abschied.

Alles dazu und zur ganzen „Fernsehgarten“-Show, kannst du in unserem Ticker nachlesen.

Hier unser Fernsehgarten-Liveticker:

14.08 Uhr: Und jetzt spielen die „Draufgänger“ noch einmal ihren Kracher „Cordula Grün“ Da rastet der ganze Fernsehgarten aus. Ehrensache.

Und das war es auch „schon“ mit dieser Ausgabe des Fernsehgartens. Nächste Woche geht es weiter mit dem „Fernsehgarten on Tour“. Bis dahin!

14.03 Uhr: In bester „Wetten, dass...?“-Manier überzieht Kiwi heute. Also für uns hätte sie das nicht machen müssen.

Interessant. Nach dem Spiel wissen nicht einmal die Kandidaten, wer gewonnen. Als Kiwi nach Nachfrage in er Regie nochmal nachfragt, und verkündet, dass „Team weiß“ gewinnt, wird aber natürlich trotzdem heftig gejubelt. Ehrensache.

13.59 Uhr: Jetzt spielen wir noch die Fernsehgarten-Version von Montagsmaler.

13.54 Uhr: Und jetzt nochmal Hansi Hinterseer. Man kann dem Fernsehgarten zumindest nicht vorwerfen, dass sie das Motto nicht knallhart durchgezogen hätten.

13.48 Uhr: Und jetzt kommt noch ein Spiel: Oktoberfest malen. Wir sind schon ganz gespannt. Aber jetzt geht es erstmal zum Oktoberfest.

Singen jetzt wirklich Menschen aus sieben Nationen „In München steht ein Hofbräuhaus?

  • Kolumbien
  • Neuseeland
  • Australien
  • Sierra Leone
  • USA
  • Japan
  • Großbritannien

Tatsache. Weil Kiwi so begeistert ist, lässt sie das Fernsehgarten-Publikum direkt nochmal singen.

13.37 Uhr: Während hier weiter das „Who is who“ der bayerisch sprechenden Sänger und Sängerinnen auftreten darf, warten wir schon gespannt, ob Fernsehgarten-Mann Florian Weiss es schafft, auf dem Oktoberfest Menschen aus sieben Nationen zum Singen zu bringen.

13.09 Uhr: Jetzt müssen wir alle ganz stark sein. Antonia aus Tirol ist dran und direkt riecht der Fernseher nach Bier und einer verschwitzten Apres-Ski-Hütte. Dann begrüßt sie das Publikum auch noch mit einem wuchtig-kreative „Zicke, Zacke...“. Tatsächlich kann die Zuschauer am Lerchenberg zu LaOla-ähnlichen Aktionen bewegen. Wir sind besorgt.

An dieser Stelle müssen wir außerdem eine schockierende Wahrheit berichten. Antonia aus Tirol alias Sandra Stumptner kommt gar nicht aus Tirol. Tut uns leid.

13.03 Uhr: Nun wirklich mal etwas Unterhaltsames. Tekin Dogan will mit seiner Hand in 60 Sekunden 40 Bierflaschen in ein Brett schlagen. Nicht nützlich, aber ziemlich cool.

Und er schafft es. Da gratulieren wir mal ganz ehrlich und beeindruckt!

12.58 Uhr: Wer erinnert sich nicht gern an „Right Said Fred“? Wenn das bei euch der Fall ist, lest bitte nicht weiter. Denn die beiden Briten treten grad im Fernsehgarten zusammen mit ein paar Bayern als „DeSchoWieda feat. Fred and Richard“ auf und geben den Hit „I'm too sexy“ in der denglischen Version als „Auf da Bierbank“ zum Besten, äh, Schlechtesten.

12.49 Uhr: Nun ist es Zeit für das nächste Spiel. Die Kandidaten müssen Löcher in Fässer mit veschiedenen Füllungen bohren. Das wird sicher spannend. Ahem, nicht.

Aber schlüpfrige Wortspiele dürfen nicht fehlen. Hier mal ein paar Schlagwörter:

  • Ich bin drin
  • Rausziehen
  • Rein und Raus
  • Behutsam
  • Wie tief war er drin?

Danke, haben wir gern gemacht.

12.43 Uhr: Also die Musiker sind heute so bayerisch, dass wir uns wirklich Untertitel wünschen würden.

12:33 Uhr: Auftritt der Band „Die Draufgänger“. Kiwi kündigt einen neuen Song der „Cordula Grün“-Band an - doch vielen Zuschauern fällt auf, dass dieser „neue Song“ bloß ein Cover des Songs „Holz“ der Essener Band „257ers“:

12.20 Uhr: So, jetzt kommt die Schalte zum Oktoberfest nach München. Florian Weiss sitzt im Riesenrad - und ist somit in Sicherheit vor den Wiesn-Besuchern.

Weiss erzählt dann auch, wie günstig das Oktoberfest eigentlich ist. Nur 7,8 Euro koste ein Wasser. Die bescheidene Kiwi ist schockiert und rechnet direkt um. Das seien ja 64 Ostmark.

Wir haben direkt mal nachrecherchiert. Für 64 Ostmark hätte man etwa 4 Flaschen Golbrand bekommen. Damit feiern wir eine bessere Party als auf jedem Oktoberfest!

12.13 Uhr: Das ist bitter. Trotz Kiwis Tipps will minutenlang keiner auch nur eine Dose treffen. Doch die Moderatorin ist knallhart: „Wir schießen, bis einer trifft.“ Diese Drohung kommt an. Direkt der erste Ball landet im Dosenstapel.

12.08 Uhr: Nun wird es ernst. Kiwi steht mit einigen Zuschauern Gästen auf der Bühne. Im Hintergrund ist eine Almkulisse aufgebaut, die laut Kiwi täuschend echt ist. In Wahrheit könnte man damit wohl selbst den gutgläubigsten Menschen nicht auch nur im Ansatz davon überzeugen, dass es sich hier um eine echte Alm handelt. Finden wir zumindest.

Ach so, diese Kulisse wird für das Dosenwerfen gebraucht. Der Bayer nennt es aber natürlich Dosenschießen. Kann ja nicht sein, dass man da einem bundesweiten Trend folgt.

12:05 Uhr: Ganz stilecht tritt nun erst einmal Hansi Hnterseer auf. Ganz stilecht natürlich im Vollplayback.

12.02 Uhr: Antonia aus Tirol soll mit dem Fassanstich jetzt das Fernsehgarten-Oktoberfest eröffnen. Mal gucken, wie viele Schläge sie braucht.

Schon nach zwei Schlägen verkündet die Sängerin, dass der Anstich erfolgreich war. Es folgt ein trauriges Rinnsal von Bier. Immerhin: Beim dritten Schlag sprüht dann eine fröhliche Fontäne aus dem Hahn. Ein Traum.

12.00 Uhr: Nun beginnt die Show auch im TV. Kiwi ist natürlich stilecht im Dirndl auf der Bühne - und verkündet stolz, dass 6000 Zuschauer heute auf dem Lerchenberg sind, um die letzte reguläre Ausgabe des Fernsehgartens zu besuchen.

11.57 Uhr: Trauriger Moment vor der Show. Andrea Kiewel muss einen ihrer langjährigsten Mitarbeiter gehen lassen. Sanitäter Peter verlässt nach 33 Jahren Fernsehgarten die Show. Das ging der Entertainerin sichtlich nahe. Peter war seit der ersten Show im Jahre 1986 an der Seite von Andrea Kiewel.

Nach jeder Show würde sie zu ihm gehen, so Kiewel und sich erkundigen, ob niemand zu Schaden gekommen sei. Ein trauriger Verlust, der der sonst stets fröhlichen Moderatorin sichtlich nahe ging.

11.45 Uhr: Das ZDF hat übrigens auf Facebook noch einmal Stellung zur Absage des Auftritts von Faisal Kawusi bezogen: „Am Donnerstag wurde der Fernsehgarten-Redaktion der Text für den Auftritt von Faisal Kawusi vom Management zugeschickt. Nach Einschätzung der Redaktion ist dieser inhaltlich für ein Familienprogramm am Sonntagvormittag nicht geeignet.“ Der Auftritt sei deshalb abgesagt worden.“

11.01 Uhr: In einer Stunde geht es los. Antonia aus Tirol, nein nicht die Schwester vom Anton, übt schon mal das Dosenschießen. Das muss in der Liveshow noch besser werden. Sie sollte den Ball mit nem Katapult auf Dosen schießen. Erst beim dritten Versuch flog der Ball überhaupt mal.

Übrigens, obwohl der Fernsehgarten unter dem Motto „Oktoberfest“ läuft, gibt es erst ab 13 Uhr alkoholische Getränke. Das dürfte so manchen ärgern.

10.02 Uhr: Schon ganz schön voll im Fernsehgarten. Unser Reporter vor Ort berichtet, dass die letzte Show des Jahres am Lerchenberg restlos ausverkauft ist.

9.17 Uhr: In wenigen Stunden geht es los. Das Fernsehgarten-Team stimmt die Zuschauer via Facebook schon einmal auf die Show ein:

„Fernsehgarten“: ZDF mit dringender Warnung

Klar aber auch, dass der Run auf die Karten für die letzte „Fernsehgarten“-Show des Jahres vom Mainzer Lerchenberg riesig war. Und wohl auch noch ist, denn das ZDF hat auf seiner Homepage nun eine dringende Warnung herausgegeben.

„Vorsicht vor unseriösen Ticketanbietern. Der Online-Ticketmarkt boomt und sorgt zugleich für überteuerte Tickets und enttäuschte Fans. Auf dem sogenannten Erstmarkt werden Tickets in Vorverkaufsstellen oder übers Internet im Auftrag der Veranstalter verkauft - zu einem festgelegten Preis mit klaren Bedingungen. Daneben existiert der sogenannte Zweitmarkt, wobei dort Zweifel angebracht sind. Deshalb gilt: Vorsicht vor unseriösen Ticketanbietern.“

-------------

Diese Künstler kommen zum „Oktoberfest-Fernsehgarten“:

  • Troglauer
  • Antonia aus Tirol
  • DeSchoWieda
  • Right Said Fred
  • Schürzenjäger
  • Markus Wolfahrt
  • Fäaschtbänkler
  • Hansi Hinterseer
  • Die Draufgänger
  • Die jungen Zillertaler
  • Münchener Zwietracht
  • Melissa Naschenweng

-----------------------

Im weiteren wird das ZDF noch konkreter: „Liebe Zuschauer, aktuell werden vermehrt Tickets über das Portal Viagogo vertrieben. Es handelt sich dabei nicht um ein offizielles Ticket-Verkaufsportal des ZDF, sondern um eine Ticketbörse. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass keine Kooperation des ZDF mit diesem Anbieter besteht.

+++ „Fernsehgarten“ (ZDF) im Live-Ticker: Seitenhieb gegen Luke Mockridge – tosender Applaus für DIESEN fiesen Spruch +++

Bitte schützen Sie sich vor den Risiken, die mit dem Kauf von Eintrittskarten auf dem so genannten Ticketzweitmarkt, z.B. bei Ticketbörsen wie Viagogo oder auf Online-Marktplätzen wie z.B. ebay oder ebay-Kleinanzeigen verbunden sind. Die Ticketpreise liegen bei Ticketzweitverkäufern zum Teil deutlich höher, es werden oftmals Zusatzkosten berechnet oder auch gefälschte Eintrittskarten angeboten. Wir bieten Tickets für den ZDF-Fernsehgarten ausschließlich auf unserer Homepagen an.“

Originale Tickets gibt es direkt beim ZDF.

 
 

EURE FAVORITEN