Feine Sahne Fischfilet: Konzert der Punkband in Chemnitz nach Drohung unterbrochen

Das Konzert von „Feine Sahne Fischfilet“ musste wegen einer Drohungunterbrochen werden. (Archivbild)
Das Konzert von „Feine Sahne Fischfilet“ musste wegen einer Drohungunterbrochen werden. (Archivbild)
Foto: dpa Picture-Alliance / Hauke-Christian Dittrich / picture alliance/dpa

Chemnitz. Ein Konzert mit der linken Punkband „Feine Sahne Fischfilet“ in Chemnitz ist am Donnerstag wegen einer Drohung unterbrochen worden.

„Es gab eine telefonische Drohung bei der Polizei“, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstagabend. Daraufhin seien die Zuschauer nach draußen gebeten worden.

Feine Sahne Fischfilet in Chemnitz: Gäste verlassen das Konzert

Der Veranstaltungsraum, das Alternative Jugendzentrum (AJZ), werde nun überprüft. Wie viele Menschen das Gebäude verlassen mussten, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Laut „Freier Presse“ spielte gerade die Vorband, als die Räumung angeordnet wurde.

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Goodbye Deutschland“ auf Vox: Jens Büchner kämpft um sein Leben – Frau Daniela teilt ein Bild aus dem Krankenhaus

„Bares für Rares“ im ZDF: Oliver will eine Schmetterlingskette verkaufen – was hinter dem Schmuckstück steckt, überrascht Horst Lichter total

• Top-News des Tages:

Daniel Küblböck: Neue Details zur schrecklichen Szene auf dem Überwachungsvideo der AidaLuna

Markus Lanz im ZDF: Herbert Grönemeyer ist sich sicher – DAS denken Engländer wirklich über Deutsche

-------------------------------------

Erst am Mittwoch war nach einer Drohung eine Vorführung des Dokumentarfilms „Wildes Herz“ über Feine Sahne Fischfilet in Bad Schwartau in Schleswig-Holstein abgesagt worden.

Die Punkband „Feine Sahne Fischfilet“ engagiert sich gegen Rechts. Im Oktober hatte die Stiftung Bauhaus Dessau unter Verweis auf ihr Hausrecht ein Konzert der Band auf der historischen Bauhaus-Bühne abgesagt. Rechte Gruppierungen hatten zuvor in sozialen Netzwerken gegen das Konzert mobil gemacht.

Die Punkband gilt als umstritten: Sie war vor einigen Jahren wegen Gewaltaufrufen gegen Polizisten im Verfassungsschutzbericht von Mecklenburg-Vorpommern genannt worden. (dpa)

 
 

EURE FAVORITEN