Fake-Gutschein von Rewe führt direkt in die Abofalle

Online kursieren falsche Gutscheine der Supermarktkette.
Online kursieren falsche Gutscheine der Supermarktkette.
Foto: Horst Galuschka / imago/Horst Galuschka
  • Derzeit kursiert via WhatsApp und Facebook ein angeblicher Rewegutschein über 250 Euro
  • Dabei handelt es sich um einen Fake
  • Der Link führt zum automatischen Abo-Abschluss

Berlin.  Immer wieder kursieren WhatsApp- oder Facebook-Rundschreiben, in denen Einkaufsgutscheine angepriesen werden. Zu schön, um wahr zu sein – denn es handelt sich dabei meistens um Fakes. Aktuell tauchen vermehrt angebliche Rewe-Gutscheine in Höhe von 250 Euro auf. Das Portal „Mimikama.at“ warnt, dass die falschen Gutscheine in eine Abo-Falle locken.

Verschickt werden die „Gutscheine“ als kurze Nachricht mit Link: „REWE verschenkt 250 Euro Einkaufs-Gutscheine: rewe.de-dein-gutschein.com“. Die Website, auf die der Link führt, sieht täuschend echt aus – sie ist im typischen rot-weißen Design der Supermarktkette gehalten, „REWE“ steht im Kopf und am Fuß der Seite.

Fake-Gutschein nach Kettenbrief-Prinzip

Der Nutzer wird zur Beantwortung von einigen Fragen aufgefordert und soll am Schluss eine Botschaft an zehn seiner WhatsApp-Kontakte weiterleiten.

Sobald das Rundschreiben abgeschickt ist, kann sich der Nutzer angeblich seinen Gutschein abholen. Doch den sucht er vergebens: Stattdessen wird er zu Apps umgeleitet, die automatisch verschiedene kostenpflichtige Abonnements aktivieren.

Drittanbietersperre kann vor automatischen Abos schützen

„Mimikama.at“ empfiehlt besorgten Verbrauchern eine Drittanbietersperre, um sich vor fremden Dienstleistern zu schützen. Diese Sperre verhindert, dass unbekannte Dienstleister Geldbeträge via WAP-Billing von der Mobilfunkrechnung abbuchen. Die Drittanbietersperre kann vom Mobilfunkanbieter durchgeführt werden. Da es sich um eine gesetzlich verankerte Option handelt, ist jeder Anbieter dazu verpflichtet, die Sperre auf Wunsch des Kunden einzuschalten.

In der Vergangenheit gab es ähnliche Betrugsversuche bereits mit Gutscheinen von Firmen wie Lidl, Aldi und auch Ikea. (raer)

 

EURE FAVORITEN