Es ist heiß, doch mein Smartphone ist noch heißer – was kann ich dagegen tun?

Vorsicht ist bei direkter Sonneneinstrahlung geboten.
Vorsicht ist bei direkter Sonneneinstrahlung geboten.
Foto: rclassen / Photocase / imago/Photocase
  • Bei sommerlichen Temperaturen leidet auch die Elektronik
  • Wird ein Smartphone zu heiß, sollte es ausgeschaltet werden
  • Sonst kann die Technik Schaden davontragen

Berlin.  Einige Smartphonebesitzer haben es wohl in den letzten Tagen erlebt: Man greift zum Handy und zieht erschrocken seine Hand zurück, weil das Gerät plötzlich einem kleinen Backofen gleicht.

Auch Technik kann nur innerhalb bestimmter Temperaturgrenzen fehlerfrei arbeiten, wie SPON.de schreibt. Ein iPhone sollte laut Apple bei Temperaturen zwischen 0 bis 35 Grad in Betrieb genommen werden. Andere Hersteller sprechen von Werten bis zu 50 Grad.

Gerät auch mal abschalten

Was also tun, wenn das Wetter die entsprechenden Grenzen über- oder unterschreitet und man dennoch sein Smartphone nutzen möchte? Einige Geräte verfügen über eine Schutzfunktion: Sensoren im Gehäuse sorgen dafür, dass sie sich bei extremen Temperaturen von selbst abschalten.

So machen Smartphone und PC unsere Augen krank

Trotzdem sollte man aktiv werden, wenn man das Gefühl hat, dass das Smartphone zu heiß ist. Im Zweifelsfall ist es die beste Lösung, das Gerät abzuschalten, damit es sich abkühlt.

-------------

Mehr zum Thema:

Messenger-Dienst WhatsApp will ab 2019 Werbung schalten

Handyverbot an Schulen: Was ist in Deutschland erlaubt?

Diese Smartphones sind am anfälligsten für Fehler

-------------

Wer das heiße Smartphone dennoch dauerhaft in Betrieb hält, läuft Gefahr, dass der Akku leidet. Die Hitze sorgt nämlich dafür, dass sich dessen Lebenszeit erheblich verkürzt. Auch das Display kann Macken bekommen.

Keine Experimente wagen

Deshalb ist es wichtig, das Smartphone nicht direkter Sonneneinstrahlung auszusetzen. Besser ist es, das Gerät in der Tasche aufzubewahren. Auch Schutzhüllen können helfen – helle Modelle sorgen beispielsweise dafür, dass sich das Telefon in der Sonne nicht so stark aufheizt.

Wenn das Smartphone dann doch mal zu heiß geworden ist, sollte man es auf keinen Fall in den Kühlschrank legen. Die extreme Temperaturschwankung ist eine große Belastung für die Elektronik. Außerdem kann sich Kondenswasser bilden. (raer)

 
 

EURE FAVORITEN