Ernsthaft? Aus diesem Grund fühlt sich Sophia Thomalla diskriminiert

Sophia Thomalla fordert ein Tattoo-Emoji.
Sophia Thomalla fordert ein Tattoo-Emoji.
Foto: Ralf Juergens / Getty Images for Breuninger
  • Sophia Thomalla hat auf Instagram berichtet, warum sie sich diskriminiert fühlt
  • Dort forderte sie ein Tattoo-Emoji

Berlin.  Sophia Thomalla (28) hat kein Problem mit Freizügigkeit. In den sozialen Netzwerken zeigt sie sich gerne in Unterwäsche und in sexy Posen – egal zu welchem Anlass. Nun postete die Moderatorin und Schauspielerin erneut einen Schnappschuss mit viel Haut und nutzt diesen für einen Appell.

Auf dem neuesten Instagram-Foto ist Sophia Thomalla nur in einem BH zu sehen und zeigt direkt in die Kamera. Dazu richtet sie deutliche Worte an Apple: „Warum gibt es eigentlich kein Emoji mit Tattoos? Ich fühle mich diskriminiert und von der Welt ausgeschlossen“, schreibt sie.

Sophia Thomalla fordert Tattoo-Emoji

Drastische Worte für solch ein seichtes Thema. Vor allem, weil Tattoos auf vielen Emojis wohl nur schwer zu erkennen sein dürften. Denn im Vergleich zu Sophia Thomalla sind die meisten Emojis eher züchtig gekleidet. Aber Sophia weiß eben, dass es oft eine gewisse Portion Dramatik braucht.

----------------------

• Mehr zu Sophia Thomalla

Sophia Thomalla endgültig abgehakt? Till Lindemann schmust jetzt mit Satanisten-Model

Es ist nicht Freund Gavin Rossdale: Wen knutscht Sophia Thomalla da auf Instagram?

Jetzt ist es offiziell! Sänger Gavin Rossdale bestätigt Beziehung mit Sophia Thomalla

----------------------

Bei den Fans kommt Sophias Appell dennoch größtenteils gut an. Sie bestärken die 28-Jährige in dieser Sache und halten ein Tattoo-Emoji für längst überfällig. Wer weiß, vielleicht hat sie mit ihrem Aufruf ja Erfolg. (jei)

 
 

EURE FAVORITEN