Erkennst du einen Unterschied? „Playmate des Jahres“ 2018 sieht genauso aus wie „Playmate“ von 2017

Patrizia Dinkel ist „Playmate des Jahres“.
Patrizia Dinkel ist „Playmate des Jahres“.
Foto: Screenshot Instagram / Patrizia Dinkel
  • Der „Playboy“ hat wieder gewählt
  • Patrizia Dinkel konnte sich den Titel „Playmate des Jahres“ sichern
  • Ihrer Vorgängerin sieht sie verdammt ähnlich

Berlin.  Playboy, Playboy in der Hand, wer ist die Schönste im ganzen Land? Jetzt gibt es die Antwort: Patrizia Dinkel, 22 Jahre, aus Oberfranken ist von den Lesern des Männermagazins zum „Playmate des Jahres“ gewählt worden.

„Als ich es erfahren habe, war es zunächst ein regelrechter Schock“, sagte Patrizia der „Bild“. „Ich habe kurz gebraucht, um mein Glück zu realisieren. Es ist unbeschreiblich. Schließlich war es schon mit 16 mein Traum, eines Tages Playmate zu sein – und jetzt habe ich sogar diesen Titel geholt.“

Playboy-Leser bleiben sich treu

Zuvor sicherte sie sich schon den Titel Wiesn-Playmate – so wie auch ihre Vorgängerin Kathie Kern (30). Die Playboy-Leser scheinen übrigens einen relativ konstanten Geschmack zu haben. Denn Patrizia sieht Kathie verdammt ähnlich.

Hier das aktuelle „Playmate des Jahres“:

Und hier das „Playmate“ von 2017:

Laut Patrizia sind die beiden Bayerinnen gut befreundet. Kathie sei die erste Gratulantin gewesen. (cho)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen