Englische News statt Protz-Posts: Facebook-Profil von „BWL-Justus“ wurde gehackt

„BWL-Justus“ versteht die Jugend von heute.
„BWL-Justus“ versteht die Jugend von heute.
  • Der Schnösel-Student sorgt mit seinem Facebook-Profil eigentlich für Lacher
  • Nun ist er offenbar Opfer eines Hackers geworden

Berlin.  Eigentlich liefert „BWL-Justus“ zuverlässig Einblicke in die Gedankenwelt eines Schnösel-Studenten, doch am Montag finden sich plötzlich ganz andere Neuigkeiten auf seinem Profil. Statt witziger Protz-Posts laufen dort Beiträge englischsprachiger News-Seiten ein – „BWL-Justus“ scheint gehackt worden zu sein.

Die Follower sind zwar verwundert, nutzen die neuen Posts aber als Vorlage für eigene Spaß-Kommentare. „Endlich postest du sinnvolle Dinge“, freut sich einer, ein anderer meint, den Grund für die Übernahme der Seite zu kennen: „Justus hätte mal besser sein Passwort nicht auf die Fuffis, die er in den Club wirft, schreiben sollen.“

Ein weiterer Nutzer vermutet hingegen, Hacker seien mitnichten im Spiel: „Der postet jetzt auch Clickbait, damit er ein bisschen Kohle macht.“ Ist das Multimillionär-Image etwa Fake? Hat Justus uns alle getäuscht mit seinem Zahnpasta-Lächeln und seinem seriösen Auftreten?

Natürlich. Aber die früheren Posts waren dann doch deutlich unterhaltsamer. Justus, komm schnell zurück!

(cho)

EURE FAVORITEN