Hilflose Frau (42) bei lebendigem Leib von Maden gefressen

In England wurde eine Frau von Maden gefressen. Währenddessen soll sie noch gelebt haben. (Symbolfoto)
In England wurde eine Frau von Maden gefressen. Währenddessen soll sie noch gelebt haben. (Symbolfoto)
Foto: imago images / photothek

In Yorkshire in England ist eine Frau (42) von Maden gefressen worden. Währenddessen soll sie noch gelebt haben, berichtet „The Sun“.

England: Maden fressen verletzte Frau

In dem Haus, in dem die 42-Jährige tot aufgefunden wurde, soll das pure Chaos geherrscht haben. Dort habe die Frau mit ihrer Schwester und ihrem Vater gelebt. Seit dem Tod der Mutter zwei Jahre zuvor, soll das Haus komplett unordentlich gewesen sein. Müll habe sich bis unter die Decke gestapelt.

Maden nisteten sich in wunde Stellen ein

Auch die Leiche der Frau wurde neben einem Haufen Müll gefunden. Da soll sie bereits mindestens fünf Tage tot gewesen sein. Pathologin Dr. Kirsten Hope erklärte gegenüber The Sun, dass sie die Maden in wundgelegene Stellen der Frau eingenistet und Eier gelegt hatten. Als sie begannen die Frau zu fressen, sei diese noch am Leben gewesen.

-----------------------------------

• Mehr Themen:

Mutter nach Geburt ganz benommen: Das nutzt ihre Schwiegermutter schamlos aus

Frau fällt auf Trinkhalm und stirbt

• Top-News des Tages:

Amazon Prime Day 2019: Diesen dummen Fehler machen viele Kunden jedes Jahr beim Einkaufen

Hund wird lebendig am Strand begraben – doch es ist noch dramatischer

-------------------------------------

„So etwas habe ich während meiner ganzen Karriere noch nicht gesehen“, erzählte die Pathologin gegenüber The Sun. Am Ende sei die Frau an einer Sepsis gestorben.

Frau starb einen natürlichen Tod

Die Leiche der Frau aus England war bereits verwest, als sie gefunden wurde. Deshalb konnten keine Spuren mehr gefunden werden, die auf unterlassene Hilfeleistung des Vaters schließen ließen, berichtet The Sun. (lmd)

 
 

EURE FAVORITEN