Eltern ernähren Baby streng vegan – das Resultat ist erschreckend

Das vegan ernährte Baby ist komplett unterentwickelt.
Das vegan ernährte Baby ist komplett unterentwickelt.
Foto: dpa

Sydney. Es sieht aus, als wäre es erst vor wenigen Monaten auf die Welt gekommen. Zart und zerbrechlich liegt es da. Kein Gramm Fett am Körper. Klein wie ein Baby. Doch das Foto täuscht. Das abgebildete Mädchen ist bereits 19 Monate alt.

Seine Eltern haben es ausschließlich vegan ernährt. Jetzt droht ihnen der Knast, wie die australische Nachrichtenagentur AAP berichtet.

Vegan ernährtes Baby vollkommen unterentwickelt

Die Eltern des Mädchens hatten entschieden: Ihr Kind sollte keine tierischen Produkte erhalten. Haferflocken, Kartoffeln, Reis, Tofu, Brot, Erdnussbutter und Reismilch. Dazu Obst und Rosinen. Mehr stand nicht auf dem veganen Speiseplan des Babys.

Das Ergebnis: Nach Zeugenaussagen brachte die Kleine nach 19 Monaten gerade einmal knapp fünf Kilogramm auf die Waage. So viel wie ein drei Monate altes Baby. Zähne habe es zu diesem Zeitpunkt noch keine gehabt. Der Körper war offenbar ausschließlich im Überlebensmodus.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Influencerin will lebendigen Oktopus essen – und erlebt eine böse Überraschung

„Markus Lanz“: Regisseurin spricht über Sex-Roboter – an einer Stelle wird es Lanz zu viel

• Top-News des Tages:

Meghan Markle: Moderator macht Witz über Baby Archie – und wird gefeuert

Erdogan: Experten kritisieren Präsidenten – der spricht harte Drohung aus

-------------------------------------

Unterentwickeltes Baby: Niemand sollte etwas mitbekommen

Lange Zeit hatte niemand etwas von der Unterernährung des kleinen Mädchens mitbekommen. Denn seit seiner Geburt brachten die Eltern ihr Kind niemals zum Arzt. Auch gegen das Impfen ihres Sprosses hatten sie sich entschieden.

+++ Astronaut Alexander Gerst teilt spektakuläre Bilder - dieses Phänomen hat man so noch wohl noch nie gesehen +++

So fiel der lebensbedrohliche Zustand des vegan ernährten Kindes erst auf, als es im Mai vergangenen Jahres mit einem Schüttelanfall ins Krankenhaus musste. Das Krankenhauspersonal reagierte sofort und schaltete die Behörden ein.

Eltern vor Gericht

Den Eltern wurde daraufhin das Kind entzogen. Sie müssen sich vor einem australischen Gericht verantworten, weil sie das Leben ihrer Tochter aufs Spiel gesetzt haben. Ihn droht eine Haftstrafe von bis zu fünf Jahren.

+++ Mann soll Leiche zerstückelt und daraus Gulasch gekocht haben +++

Das Mädchen kam in eine Pflegefamilie, ist mittlerweile knapp drei Jahre alt. Klein ist es noch immer, etwa so groß wie eine Einjährige. Dafür hat es ordentlich an Gewicht zugelegt. „Es ist, als ob ihr Körper Kalorien speichert - für den Fall, dass sie sie in Zukunft noch einmal braucht“, berichtet die Pflegemutter. (ak mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN