Einbrecher backt zwei Pizzen, trinkt Cognac und geht wieder

Nichts geht über eine frisch gebackene Pizza, dachte sich wohl ein Unbekannter, der in Bayern in eine Gaststätte eingebrochen war.
Nichts geht über eine frisch gebackene Pizza, dachte sich wohl ein Unbekannter, der in Bayern in eine Gaststätte eingebrochen war.
Foto: MARKO SAARM / imago/Scanpix
So lässt es sich aushalten: Pizza, frischer Kaffee und zum Abschluss noch einen Cognac. Diese Kombi genehmigte sich nun ein Einbrecher.

Thierstein.  Ein Unbekannter ist in Bayern in eine geschlossene Gaststätte eingedrungen, hat zwei Pizzen gebacken, einen Kaffee gemacht und einen Cognac getrunken. Danach suchte der Täter durch ein Fenster das Weite, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Aufgeflogen war das Ganze am Donnerstagabend während einer Theaterprobe in Thierstein in Oberfranken. Anwesende bemerkten Essensgeruch und wurden stutzig, weil die Gaststätte im selben Gebäude zur Zeit Urlaub hat. Die Zeugen sahen sich im Lokal um und riefen die Polizei. Die hat vielleicht schon einen Hinweis auf den Einbrecher: Der habe wohl in Hektik ein Fahrrad stehengelassen.

(dpa)

 
 

EURE FAVORITEN