Ein Toter nach Schüssen in Starbucks-Filiale in Chicago

Schüsse in einer Starbucks-Filiale in Chicago: Ein Mann starb (Symbolbild).
Schüsse in einer Starbucks-Filiale in Chicago: Ein Mann starb (Symbolbild).
Foto: Lucy Nicholson / REUTERS
In Chicago ist ein Mann in einer Starbucks-Filiale erschossen worden, zwei Menschen wurden verletzt. Ein Drogendeal soll geplatzt sein.

Washington.  Ein 28-jähriger Mann ist am Donnerstagabend (Ortszeit) in einer Filiale der Kaffeehauskette Starbucks in Chicago (US-Staat Illinois) erschossen worden. Zwei weitere Personen, unter ihnen ein zwölfjähriger Junge, seien angeschossen und in Krankenhäuser gebracht worden, berichteten US-Medien.

Die „Chicago Tribune“ zitierte die Polizei damit, dass es sich um einen „fehlgeschlagenen Drogendeal“ gehandelt habe. Der Tatort wurde weiträumig abgesperrt. Die Fahndung nach dem Schützen verlief zunächst erfolglos. (dpa)

 
 

EURE FAVORITEN