Edeka rechnet mit kritischen Kunden ab: „Unfähige Arschlöcher“

Kunden sorgten bei einer Edeka-Filiale in Gifhorn für Ärger. Der Supermarkt will nun etwas dagegen unternehmen. (Symbolbild)
Kunden sorgten bei einer Edeka-Filiale in Gifhorn für Ärger. Der Supermarkt will nun etwas dagegen unternehmen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Schöning

Gifhorn. Beleidigungen gehören bei Edeka in Gifhorn offenbar zur Tagesordnung. Einige Kunden hätten anständiges Benehmen verlernt, zumindest, wenn man einem Facebook-Post der Edeka-Filiale Ankermann in Gifhorn Glauben schenken mag.

Mehr als 12.000 Kunden zählt Edeka Ankermann jeden Tag. "Wir schätzen jeden Einzelnen von Ihnen", schreibt der Markt bei Facebook. Einige davon würden sich jedoch aufführen, als gehöre ihnen die Welt.

Edeka in Gifhorn: Schlechtes Benehmen der Kunden regt Mitarbeiter auf

Ständig würde gepöbelt, geschimpft, beleidigt. Das ganze nehme drastische Ausmaße an: "Da reicht es einigen bereits, dass am Bäckertresen noch zwei Kunden vor ihnen stehen, um aus der Haut zu fahren. Unsere Mitarbeiter müssen sich als 'lahmarschig' oder 'unfähig' beschimpfen und manchmal sogar als 'Unfähige Arschlöcher' titulieren lassen". Das schrieb Edeka Ankermann bei Facebook.

"Welches Recht nehmen sich manche Menschen heraus, so mit den Mitarbeitern umzugehen?", fragt sich der Supermarkt. Für so ein Benehmen fehlt den Mitarbeitern das Verständnis. Denn "auch wenn es vielleicht manchen schwerfällt es zu begreifen: In jedem Arbeitskittel steckt ein Mensch", so Ackermann.

Hausverbot für fiese Kunden

Deswegen will Edeka in Zukunft härter durchgreifen: "Wir werden zukünftig bei solchen Vorfällen von unserem Hausrecht Gebrauch machen und notfalls Hausverbot erteilen. Gezielte persönliche Beleidigungen werden wir zur Anzeige bringen", heißt es bei Facebook.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Edeka-Spot zum Muttertag: Väter fühlen sich diskriminiert – und schlagen nun zurück

Edeka: Essener Filiale führt diese Neuerung ein – und alle fühlen sich an die 50er Jahre erinnert

• Top-News des Tages:

Europawahl 2019: Krasses Umfrageergebnis

Aldi: Kunde kauft Blumenkübel in Gelsenkirchen: Als er ihn aufstellt, traut er seinen Augen nicht – und ruft sofort die Polizei

-------------------------------------

Die Kunden sind von der klaren Ansage begeistert. Innerhalb von zwei Tagen teilten über 8.000 Menschen den Beitrag, es gab über 2.000 überwiegend positive Kommentare.

"Respekt" von den Facebook-Nutzern für die Ankündigung

"EDEKA Ankermann mit Arsch in der Hose ! Hut ab, die Mehrheit Eurer Kunden und vor allen Dingen Eure Mitarbeiter werden die Konsequenz zu lieben wissen. Respekt!!", schreibt ein Nutzer.

Viele loben den Filialleiter für die deutlichen Worte. "Ich glaube, für so einen Chef arbeitet jeder gerne", findet eine Nutzerin. "WELTKLASSE von der Geschäftsführung. Davon brauchen wir mehr in der heutigen Zeit, denn wir sind alle Menschen, die das Recht haben respektvoll behandelt zu werden", stimmt eine andere Nutzerin zu.

Der Artikel erschien zuerst bei news38.

 
 

EURE FAVORITEN