Dschungelcamp: Helena Fürst wittert Verschwörung – „Das war Manipulation“

Helena Fürst hat schwere Anschuldigungen. Die richten sich vor allem gegen Dschungelcamp-Moderatorin Sonja Zietlow.
Helena Fürst hat schwere Anschuldigungen. Die richten sich vor allem gegen Dschungelcamp-Moderatorin Sonja Zietlow.
Foto: imago images / Andreas Weihs // Future Image

Alles abgekartet und ein böses Spiel? Diesen Vorwurf richtet Helena Fürst an das Dschungelcamp. Ganz besonders schlecht kommt Dschungelcamp-Moderatorin Sonja Zietlow dabei weg.

Sie habe mit ihren Moderationen ganz gezielt dafür gesorgt, dass Helena Fürst sich am Ende nicht die Krone als Dschungelkönigin aufsetzen konnte - so der Vorwurf der „Anwältin der Armen“ auf Instagram.

Dschungelcamp: „Das war Manipulation der Zuschauer“

„Warum ich so sauer auf den Dschungel bin, ganz einfach!“, beginnt Helena Fürst ihren Post auf Instagram. Um direkt gegen Moderatorin Sonja Zietlow zu schießen. Sie hätte in der Sendung ganz gezielt dazu aufgerufen, nicht für Fürst anzurufen. „Das war Manipulation der Zuschauer und nichts anderes“, ist sich die 45-Jährige sicher.

2016 war Fürst beim Dschungelcamp Vierte geworden, hinter Thorsten Legat, Sophia Vegas und Dschungelkönig Menderes Bagci. Und die Schuld, am Ende nicht ganz oben auf den Thron gekommen zu sein, gibt sie nun Zietlow. Und ihr Post ist auch mit einer krassen Forderung verbunden.

+++ Helene Fischer: Schlechte Nachrichten für die Schlagerkönigin +++

Helena Fürst will zurück

Fürst fordert Revanche, und es liest sich ein bisschen, als fordere sie auch Vergeltung! Mit einer weiteren Attacke auf Zietlow schreibt sie: „Auf ein neues! Dschungelcamp 2020 in Australien mit der Fürstin 2.0, da fällt der guten Sonja sogar das Botox aus dem Gesicht!“

Um ihre Anschuldigungen zu untermauern, hat Fürst auch zwei Posts mit Anmoderationen von Zietlow veröffentlicht. Darin Zietlow bissig: "Wir hätten sie ja gerne mit einer Person zur Prüfung geschickt, mit der sie gut klarkommt. Nur: Der einzige Mensch in der Nähe, für den das gilt, das ist ihre Mutter - und die hat keine Hose." Für Fürst ein klarer Aufruf, nicht für sie anzurufen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Costa Cordalis (†75): Todesursache bestätigt – daran starb der Schlagerstar

Köln: Frau sieht Mann mit Kinderwagen – als sie DAS sieht, handelt sie sofort

• Top-News des Tages:

Lena Meyer-Landrut teilt sexy Schlafzimmer-Foto: Fans rätseln über ein Detail

Aldi: Kunde kauft Pommes-Packung – als er sie öffnet, wird's richtig eklig

-------------------------------------

Ist das Comeback realistisch?

In ihrer Doku-Soap „Kämpferin aus Leidenschaft“ setzt sich die 45-Jährige für Arbeitslose und Hilfsbedürftige ein - nun will auch sie Gerechtigkeit: „Ich zähle auf eure Unterstützung damit die Authentizität und Wahrheit siegt. Jeder hat eine zweite Chance verdient, ich auch!“

Könnte es also im nächsten Jahr tatsächlich ein Comeback im Dschungel und erneut Ekel-Aufgaben für Helena Fürst geben? Eine erste Antwort von RTL auf die Schimpftirade von Fürst macht dahingehend wenig Hoffnung.

Mit Augenzwinkern äußert sich ein RTL-Sprecher gegenüber der „Münchener Abendzeitung“: "Wir können uns absolut nicht vorstellen, dass Sonja jemals so etwas gesagt hat. Für Humor dieser Art ist IBES nun wirklich nicht bekannt! Auch nicht für die Vergabe einer zweiten Chance – egal wie charmant die Bewerbung auch formuliert ist." (dav)

 
 

EURE FAVORITEN