Dringend: Pharmakonzern ruft Medikament zurück – alle Chargen betroffen

Foto: imago images / Wolfgang Zwanzger

Ein Pharmakonzern ruft Medikamente zurück: Das Unternehmen „Puren Pharma GmbH“ ruft mehrere Chargen des Blutdrucksenkers „Candesartan-comp Puren“ zurück. Auf den Packungen der Blutdruck-Medikamente könnten eine falsche Angabe der Inhaltsstoffe stehen.

Das Pharma-Unternehmen veröffentlichte einen Rote-Hand-Brief zum Rückruf der Blutdruck-Medikamente. Demnach sei die Angabe der Stärke des Stoffes Hydrochlorothiazd fehlerhaft. Das könne dazu führen, dass der Blutdruck verstärkt gesenkt werde. Auch könne es zu einer Elektrolytstörung und verstärkter Diurese (Ausscheidung von Harn) kommen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Mann soll Kinder in Mülheim mit Bonbons ins Auto gelockt haben – jetzt kommt die schockierende Wahrheit ans Licht

dm verteilt Tüten an TU Dortmund – der Inhalt macht die Studenten richtig wütend

• Top-News des Tages:

Beziehungsdrama in Neuss – DSDS-Kandidat erschießt seine Freundin auf offener Straße

Armbrust-Tote in Passau: Obduktionsergebnis liegt vor – ein Detail wirft weitere Fragen auf

-------------------------------------

Diese Packungen der Blutdruck-Medikamente sind von dem Rückruf betroffen:

  • Candesartan-comp PUREN 32 mg/25 mg Tabletten (PZN 11354037)
  • Candesartan-comp PUREN 32 mg/12,5 mg Tabletten (PZN 11354008)
  • Chargen-Bezeichnung:
  • JDSB18002-A
  • JDSB18003-A
  • JDSB18004-A
  • JDSB18005-A
  • JDSB18006-A
  • JDSB18007-A
  • JDSB18008-A
  • JDSB18009-A
  • JDSB18010-A
  • JDSB18011-A
  • JDSB18011-C
  • JDSB18012-A
  • JDSB18013-A
  • JDSB18015-A

Der Fehler betreffe hierbei die Angabe der Stärke auf der Faltschachtel: 32 mg/12,5 mg anstelle von 32 mg/25 mg. Darüber informierte die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK).

Kontaktiere unbedingt deinen Arzt, um die Behandlung zu besprechen

Die AMK bittet darum, die Warenbestände zu überprüfen. Der Großhandel und Apotheken sollen sie unverzüglich aus dem Verkauf nehmen. Auch sollen Apotheken Kunden informieren, die bereits eine genannte Charge gekauft haben, da die ersten Tabletten schon am 16. Juli 2018 ausgeliefert wurden.

Hast du Rückfragen, dann kannst du den Pharmakonzern unter dieser Nummer erreichen: 0800 2282847. (js)

 
 

EURE FAVORITEN