dm verbietet jetzt DIESE Produkte – Rossmann sieht das aber gar nicht ein

dm: Die Drogeriekette verbietet jetzt bestimmte Produkte. (Symbolfoto)
dm: Die Drogeriekette verbietet jetzt bestimmte Produkte. (Symbolfoto)
Foto: imago images / Rust

Wer beim Drogeriehändler dm sogenannte CBD-Produkte kaufen möchte, der kann lange suchen. Dabei handelt es sich um Produkte, in denen Hanf vorhanden ist. Konkurrent Rossmann hat, was das angeht, allerdings eine ganz andere Einstellung.

dm: Deshalb verbannt Drogeriekette die Produkte

Die rechtliche Prüfung der Hanf-Produkte soll noch nicht ganz abgeschlossen sein, berichtet das „Hanfjournal“. Solange diese Lage nicht eindeutig geklärt ist, sollen die Produkte nicht bei dm verkauft werden.

------------------------------------

• Mehr Themen:

dm: Kunde macht brisante Entdeckung – „Ich bin extrem geschockt“

dm: Kundin will Packung Taschentücher öffnen – doch als sie DAS darin findet, ist sie schockiert

• Top-News des Tages:

Berlin: Mann raubt Frau aus und verprügelt sie – kurz darauf ringt er mit dem Tod

Hund: Frau kuschelt mit süßem Welpen – danach verliert sie Arme und Beine

-------------------------------------

Das sogenannte Cannabidiol wurde von der Europäischen Kommission den „neuartigen Lebensmitteln“ zugeordnet. Lebensmittel, die auf dieser Liste stehen, müssen ein Zulassungsverfahren durchlaufen.

+++ dm: Kundin entdeckt seltsame Schriftzeichen - dahinter steckt ein spezieller Service +++

Rossann behält CBD-Produkte im Sortiment

Konkurrent Rossmann geht ganz anders vor. Im Sortiment sind nach wie vor Kaugummis und Öle mit CBD zu finden. Anders als vorher steht auf der Verpackung des Öls allerdings kein Verzehrhinweis mehr. Wie das „Hanfjournal“ berichtet, rät die Drogerie jetzt dazu, ein paar Tropfen auf ein Kissen zu träufeln. (lmd)

 
 

EURE FAVORITEN