„dm“ bringt neues Produkt raus und die Kunden rasten vor Freude aus – doch sie haben diesen dringenden Wunsch

Ein Markt der Drogerie-Kette „dm“.
Ein Markt der Drogerie-Kette „dm“.
Foto: imago/Rust

Der Drogeriemark „dm“ hat mit einem neuen Produkt offensichtlich den Nerv vieler Kunden getroffen. Kaum hatte die „dm“-Eigenmarke Alverde via Instagram bekanntgegeben, dass die Märkte ab sofort eine vegane Holz-Zahnbürste führen, flippten die Nutzer vor Freude förmlich aus.

Der Griff des neuen Produkts besteht aus Buchenholz, ist laut „dm“-Alverde frei von Erdöl und Pestiziden. Die Borsten sind ebenfalls komplett aus biologisch nachwachsenden Rohstoffen.

dm“ verkauft Holzzahnbürste – Kunden feiern sie

Unter dem „dm“-Beitrag stapelt sich das Lob über die neue Zahnbürste. „Ihr macht in so kurzer Zeit so viele Fortschritte in Sachen Nachhaltigkeit und Zero Waste. Kein Wunder warum ich wenn ich in die Drogerie gehe nur noch zu euch gehe“, schreibt Nutzerin „Mary Blood“ beispielsweise.

„Carojjjj“ kommentiert: „Darauf habe ich schon sooo lange gewartet! Danke Alverde dass ihr mich jeden Tag beim Aufstehen, zwischendurch und beim Zubettgehen glücklich macht und ich mit einem guten Gewissen Leben kann“, und „Periscxpe99“ lobt: „Es findet ENDLICH Schritt für Schritt Umdenken statt! Macht weiter so.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

Rudi Assauer tot: Das will Sophia Thomalla noch loswerden

NRW: Frau kommt abends zu ihrem Auto – und kann nicht fassen, was sie im Inneren findet

• Top-News des Tages:

Borussia Dortmund vor Drahtseilakt gegen Hoffenheim: Warum dem BVB am Samstag ein Punktabzug droht

U-Bahn-Unglück in Essen: So geht es dem Jungen (13) am Tag nach der Tragödie

-------------------------------------

Alverde erklärte auf Anfrage einiger Nutzer, dass die vegane Holz-Zahnbürste (Preis 2,45 Euro) in den nächsten zwei Wochen in allen Filialen in Deutschland und Österreich erhältlich sein wird. Dazu pries „dm“ auch ihre Zahncreme „Nanaminze“ an.

dm-Kunden bemängeln: Zahncreme weiter in Plastikverpackung

Die, so bemängeln einige Nutzer, ist jedoch weiterhin nur in einer Plastikverpackung erhältlich. Stellvertretend für den Wunsch vieler „dm“-Kunden ist der Kommentar von „Cassio-pei“: „Wenn die Zahnpasta jetzt noch in etwas anderem als Plastik verpackt wäre, dann wäre es ein Träumchen.“

Inzwischen nutzen viele umweltbewusste Menschen feste Zahnputz-Tabs, die plastikfrei verpackt werden können. Beim Draufbeißen schäumen diese und sind anschließend wie eine Pasta zum Zähneputzen verwendbar.

dm“ kündigte auf den Wunsch der Kunden bereits an, sich auch über dieses Thema künftig Gedanken machen zu wollen.

„dm“ mit neuer Strategie

Weniger Freude hatten viele Kunden daran, dass „dm“ in jüngster Vergangenheit immer wieder Produkte aus dem Sortiment nahm. Dahinter steckt jedoch eine neue Strategie der Drogerie-Kette.

Das Unternehmen hat sich entschieden, mehr über Erfolg und Misserfolg einer Neueinführung oder Produktumstellung entscheiden zu lassen.

„Konkret bedeutet dies, dass wir ein neues oder ein verändertes Produkt schnell einkaufen, um es unseren Kunden zu präsentieren. Wir entscheiden dann vorab einen Zeitraum, in dem das Produkt den Zuspruch der Kunden finden sollte oder nicht. Falls das Interesse unserer Kunden deutschlandweit zu gering ist, nehmen wir das Produkt wieder aus dem Sortiment“, schreibt „dm“ auf Facebook.

Mehr dazu liest du hier.

 
 

EURE FAVORITEN