Disney: Kritiker entsetzt über den neuen „König der Löwen“ – „seelenlos“, „Zombie-Klon“

In einer Woche startet die Neuverfilmung des Disney-Klassikers „Der König der Löwen“ in den Kinos weltweit.
In einer Woche startet die Neuverfilmung des Disney-Klassikers „Der König der Löwen“ in den Kinos weltweit.
Foto: Disney Enterprises/dpa

Nur in paar Tagen kommt das Disney-Remake „Der König der Löwen“ in die Kinos weltweit. 1994 ist der Zeichentrickfilm erschienen.

„Der König der Löwen“ folgt dem Disney Live-Action-Trend. Eine Woche vor der Premiere gibt es bereits die ersten Kritiken in diversen Online-Fachportalen. Und der generelle Tenor der Kritiker spricht gar nicht für die Neuauflage.

Disney: „Der König der Löwen“-Remake erntet schlechte Kritiken

Man kann dem Film seine „technische Brillanz“ zwar nicht absprechen, berichtet Moviepilot. Es fehle aber eine große Portion an Charme und Atmosphäre, die das Original ausgemacht haben.

Der neue Film ist ein Eins-zu-Eins-Remake des Originals. Die Story unterscheidet sich nicht von der des Zeichentrickfilms. Aber genau das führe zu Problemen, meint Peter Debruge von Variety: „Wenn man nie ein Fan von 'Der König der Löwen' war, so wird einen hier nichts überzeugen“. Doch es bleibt nicht nur dabei.

-----------------------------------

• Mehr Themen:

Jedes Jahr sterben 100.000 Hunde – weil ihre Besitzer diesen Fehler machen

Instagram-User fotografieren sich vor blauem See – doch es ist etwas ganz anderes

• Top-News des Tages:

McDonalds: Ex-Manager packt aus – so schlimm ist das Fast Food wirklich

Kate Middleton: Queen Elisabeth wollte sie jahrelang nicht sehen – bis ihr DAS klar wurde

-------------------------------------

Realistische Grafik schafft die Emotionen ab

Durch die realistische Grafik, bei der man eher an Tier-Dokus denkt, schafft der Film Distanz zum Zuschauer. Den grafisch detaillierten Tieren fehlt es an Emotionen, die nur durch Zeichentrick vermittelt werden können.

Deutscher Trailer „Der König der Löwen“

Veränderte Stimmung des Films kommt nicht gut an

So schreibt Bilge Ebiri in Vulture: „Die nicht so gute Nachricht ist, dass durch das Photorealismus des Films auch die Stimmung dessen verändert wird. [...]

Es hilft nicht, dass die Figuren so realistisch gerendert wurden. Dabei gingen ihnen jegliche menschliche Emotionen verloren. Vielleicht war das die Idee – die Tiere nicht menschenähnlich zu machen und zoologisch authentisch zu bleiben. Die Tiere sprechen und singen, nur ohne jegliche Emotionen im Gesicht. Das ist ein komisches Gefühl“.

„Digitaler Zombie-Klon“

Somit geht den Figuren auch ihre Einzigartigkeit verloren. Jetzt sind es einfach nur Tiere, die eine Promi-Stimme bekommen haben. David Ehrlich von Indie Wire nennt den Film einen „digitalen Zombie-Klon des Originals“.

A.A. Dowd von AV Club nennt das Remake sogar „seelenlos“: „Freudlos, kunstlos und vielleicht sogar seelenlos verwandelt der Film einen der beeindruckendsten Titel des „Maushauses“ in eine sehr teure, Star-besetzte Natur-Doku.“

„Der König der Löwen“ ab 19. Juli in Kinos

Am 19. Juli kommt „Der König der Löwen“ in die deutschen Kinos. Der Regisseur ist Jon Favreau. Er hat bereits die Regie für ein anderes Disney-Remake „The Jungle Book“ übernommen. (ses)

 
 

EURE FAVORITEN