„Der König der Löwen“: Disney veröffentlicht Trailer – und das Netz flippt komplett aus

So sieht Simba im Remake von „Der König der Löwen“ aus.
So sieht Simba im Remake von „Der König der Löwen“ aus.
Foto: Screenshot: Disney
  • Erster Trailer zu „Der König der Löwen“ für die Realverfilmung 2019 veröffentlicht
  • Bisher scheint der Film sich nahezu 1 zu 1 am Original zu orientieren
  • Die Meinungen gehen weit auseinander

Am Donnerstag, dem 22. November zeigte Disney den ersten Trailer ihrer neuen Realverfilmung eines altbekannten Klassikers und bringt das Internet förmlich zum explodieren.

Die computeranimierte Realverfilmung von „Der König der Löwen“ wird Disneys kommerziell erfolgreichsten Zeichentrickfilm aller Zeiten am 18. Juli 2019 neu aufleben lassen.

Teaser verbeugt sich vor dem Original

Der Trailer zeigt die wohl ikonischsten Szenen aus „Der König der Löwen“ in neuem Licht. Regisseur John Favreau, welcher 2016 auch schon „Das Dschungelbuch“ „modernisiert“ hat, scheint sich eng am Original gehalten zu haben.

König der Löwen Trailer

Doch wie reagieren die Fans auf den Trailer? Die Meinungen gehen weit auseinander. In den Kommentaren zum deutschen Trailer bei Youtube heißt es: „Der alte König der Löwen bleibt der beste, schönste und traurigste Film meiner Kindheit...Vermisse die alte Zeit.“

Die Erwartungen sind hoch

Andere sind gespannt und freuen sich auf ein Wiedersehen mit Timon und Pumba.

Unter dem Großteil der positiven Kommentare, welche sich freuen, den vielleicht bewegendsten Film ihrer Kindheit wiederzusehen, finden sich aber auch jene, die Angst haben, dass der Film zu modern, zu erwachsen sein möchte.

Nicht alle fassen das Remake positiv auf

„Bin sehr sehr skeptisch. Ich hab Angst, dass sie daraus zu sehr Action machen. Aber die Tiere sehen schon sehr gut aus, das muss man lassen.“

Auch das Dschungelbuch hat damals die Lager geteilt. Wenn der Film auch zu großen Teilen positiv aufgefasst wurde, so lässt sich die Tatsache nicht verschleiern, dass die Realverfilmung um einiges düsterer war, als sein Original aus 1967.

• Top-News des Tages:

Nach dem Tod von Jens Büchner: Ehefrau Daniela am Boden zerstört – dieser traurige Gedanke quält sie immer wieder

Bräutigam dreht sich zu seiner Braut um – doch was er dann sieht, schockiert ihn vollkommen

-------------------------------------

Fans wünschen sich neues

„Sieht fantastisch aus! Ich würde mir trotzdem ein paar frische Ideen wünschen, statt jetzt alle Disney Zeichentrick-Filme als „Realverflimung“ zu bringen.“

„Diese Remakes sind irgendwie ein Armutszeugnis. Sie sagen uns: Wir haben nichts besseres mehr, als dem Publikum ein und dieselben Geschichten hübscher zu präsentieren.“

Festhalten am Alten

„Nein. Einfach nein. Haben die von Disney keine Ideen mehr, dass sie alle schönen alten Filme verschandeln müssen?“ Nicht wenige stören sich sehr am neuen Looks des Films.

In einem Punkt herrscht aber Einstimmigkeit: Alle hoffen, dass Mufasas Bruder Scar auch im neuen Teil wieder von Thomas Fritsch gesprochen wird.

Eine Reise zurück in die Kindheit

Schaut man sich jedoch das Like/Dislike-Verhältnis an und überfliegt die Kommentare, so wird schnell klar: Zum großen Teil freuen die Menschen sich darauf, ihre Kindheitserinnerungen wieder aufleben zu lassen.

„Die König der Löwen Songs sind so super.“ – Wer den Soundtrack schon damals mochte, wird auch 2019 nicht enttäuscht: Wie im Originalfilm wird die Filmmusik auch in der Neuauflage wieder von Hans Zimmer komponiert.

Aufgehübscht für die neue Generation

Der Kindheitsbonus wird sicherlich maßgeblich dafür sein, ob der Film erfolgreich sein wird oder nicht.

Mit der Neuverfilmung besteht nun natürlich auch die Möglichkeit, dass eine neue Generation den „König der Löwen“ als Lieblingsfilm einordnen kann.

Wie sich der Film letztendlich schlagen wird, werden wir dann nächstes Jahr im Juli sehen. (db)

 
 

EURE FAVORITEN