Dieter Bohlen will nicht mehr mit Andrea Berg arbeiten – Das ist der Grund

Am Freitag hat Dieter Bohlen überraschend die Zusammenarbeit mit Andrea Berg beendet. Sie seien aber nicht im Streit auseinandergegangen, so der Musikproduzent.
Am Freitag hat Dieter Bohlen überraschend die Zusammenarbeit mit Andrea Berg beendet. Sie seien aber nicht im Streit auseinandergegangen, so der Musikproduzent.
Foto: Ursula Düren; Jörg Carstensen / dpa
  • Dieter Bohlen hat vier Alben von Schlagerstar Andrea Berg produziert
  • Nun ist plötzlich Schluss
  • Die Künstlerin ist hörbar enttäuscht

Berlin.  Pop-Titan Dieter Bohlen (64) wird nach eigener Aussage keine weiteren Alben von Schlagersängerin Andrea Berg (52) produzieren. „Ich habe die Zusammenarbeit mit Andrea Berg am Freitag beendet“, sagte Bohlen der „Bild“-Zeitung.

Er habe seine Aufgabe erfüllt und wolle „jetzt den Kopf frei bekommen, neuen Künstlern zu helfen, bei denen ich wieder richtig Spaß an der Arbeit habe“.

Berg zeigte sich enttäuscht: Sie habe per Mail von Bohlens Entscheidung erfahren und sei „sehr traurig, dass er unsere so lange, erfolgreiche Zusammenarbeit nun so abrupt auf diese Art beendet hat“. Sie habe ihn aber als Menschen ins Herz geschlossen, erklärte die Sängerin. „Deshalb respektiere ich seine Entscheidung, etwas zu beenden, an dem er keine Freude mehr hat.“

„Der Tag hat nur 24 Stunden“

Auch Bohlen betonte, er und Berg seien nicht im Streit auseinandergegangen: „Zwischen Andrea und mir ist alles o.k., kein böses Blut, nichts. Es ist eine Herzensentscheidung, der Tag hat nur 24 Stunden und mein Herz nur einen gewissen Platz.“

Der langjährige Juror der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ hatte die letzten vier Alben von Berg produziert. (dpa)

 
 

EURE FAVORITEN