Dieses Foto von Prinz George sorgt für Ärger

Herzogin Kate mit ihren Kindern am Rande eines Polo-Turniers.
Herzogin Kate mit ihren Kindern am Rande eines Polo-Turniers.
Foto: imago
  • Weil Prinz George am Rande eines Polo-Turniers mit einer Spielzeugpistole spielt, bricht im Netz eine Diskussion aus
  • Die Frage: Sind Spielzeugwaffen für Kinder okay oder nicht?
  • Das sind die Meinungen auf Twitter

London.  Ausgelassen spielend sieht man die Kinder von William und Kate eher selten. Fotos zeigen Prinz Goerge und Prinzessin Charlotte nun am Rande eines Polo-Turniers mit ihrer Mutter Herzogin Kate – besonders die seltenen Aufnahmen von Söhnchen Goerge sorgen im Netz allerdings für eine riesige, eher unangenehme Diskussion.

Der Grund: die Spielgeräte des Vierjährigen und der anderen Kinder sind Spielzeugwaffen. Im Netz kritisieren viele User, dass der kleine Goerge mit einer Pistole spielt, schließlich habe er als Nummer drei in der Thronfolge unter anderem eine Vorbildfunktion.

Gleichzeitig hagelt es auch ordentlich Kritik für Herzogin Kate. Statt daneben zu sitzen und das Spiel zu beobachten, hätte sie eingreifen sollen. Andere wiederum verstehen die ganze Aufregung überhaupt nicht, für sie sind Spielzeugwaffen völlig okay.

Hier eine kleine Auswahl an Twitter-Reaktionen:

„Das ist kein Scherz“, meint diese Twitter-Nutzerin. „Menschen verlieren ihr Leben, weil ihre Kinder dachten, sie würden mit einem Spielzeug spielen, obwohl es eine echte Waffe war.“

Diese Userin macht deutlich: „Nein, wir sollten Kindern nicht mehr erlauben, mit Waffen zu spielen. Die Zeiten haben sich geändert.“

„Und seine Mutter lächelt?“, heißt es in diesem Kommentar zu einem Tweet. „So enttäuschend.“

Dieser Nutzer ist ganz anderer Meinung. Er schreibt: „Wen kümmert das schon? Wir haben als Kinder alle mit Spielzeugwaffen gespielt. Also, wo ist das Problem?“

-----------------

Das könnte dich auch interessieren:

Zeigt Prinz William hier wirklich den Stinkefinger? Das steckt hinter dem skurrilen Foto

Mehrheit der Deutschen findet Europas Monarchien überflüssig

Nach Buh-Rufen auf Meghans und Harrys Hochzeit: Jetzt spricht Victoria Beckham

---------------

Auf Twitter gibt es klar zwei Fronten zu dem Thema: Die einen halten Spielzeugwaffen für gefährlich, andere wiederum sind der Meinung, eine Spielzeugpistole wäre ein Spielgerät wie jedes andere auch.

Wie stehst du zu Spielzeugwaffen?

(alka)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen