Veröffentlicht inPanorama

Diese tödliche Krankheit bekommen immer mehr junge Menschen!

imago62935477h~62a1f957-f316-455e-8552-45d3b18fcd0f.jpg
Gewebe eines Rektumadenokarzinoms, mikroskopischer Schnitt, 400-fache Vergroesserung tissue of rectal cancer, 400 x BLWS375880 Tissue a microscopic Cut 400 fold Picture Tissue of Cancer 400 X Foto: imago/blickwinkel
  • Immer mehr junge Menschen bekommen eine tödliche Krankheit
  • Forscher sehen Handlungsbedarf bei der Vorsorge

Berlin. 

Eine aktuelle Studie der American Cancer Society kommt zu einem erschreckenden Ergebnis: Immer mehr junge Menschen erkranken an Darmkrebs! Eigentlich betrifft die Krankheit eher ältere Menschen, bei ihnen geht die Zahl der Betroffenen sogar zurück.

Doch bei jungen Menschen zwischen 20 und 29 ist die Zahl der Erkrankten zwischen den Jahren 1983 und 2013 um drei Prozent angestiegen, wie aus der Untersuchung hervorgeht, die im „Journal of the National Cancer Institute“ beschrieben wird.

Darmkrebs durch Lebenswandel beeinflusst

Auch wenn die Prozentzahl auf den ersten Blick nicht alarmierend wirkt, gibt sie dennoch Grund zur Sorge. Denn Darmspiegelungen zur Früherkennung werden laut „Business Insider“ generell erst ab einem Alter von 50 Jahren bei Patienten durchgeführt.

Darmkrebs kann laut Felix-Burda-Stiftung in vielen Fällen geheilt werden, wenn er früh erkannt wird. Doch falls Patienten vor dem 56. Lebensjahr in Deutschland eine Darmspiegelung zur Vorsorge durchführen lassen möchten, müssen sie die Kosten von circa 330 Euro selbst tragen. Die Forscher raten daher, das Alter für die Vorsorgeuntersuchung herunterzusetzen.

Die Entstehung von Darmkrebs bei Jüngeren wird der Studie zufolge durch genetische Faktoren beeinflusst, jedoch auch durch einen ungesunden Lebenswandel. Fettleibigkeit, die sich auf ungesunde Ernährung, Alkoholkonsum und zu geringe körperliche Aktivität zurückführen lässt, kann Darmkrebs begünstigen.

Zweithäufigste Krebsart in Deutschland

Darmkrebs ist bei Männern und Frauen die zweithäufigste Krebsart in Deutschland. Jährlich erkranken circa 61.000 Menschen neu daran, etwa 25.400 Menschen sterben jedes Jahr an den Folgen.

Symptome für Darmkrebs sind unter anderem Blut im Stuhl, Durchfall und Verstopfung im Wechsel sowie anhaltende Schmerzen im Bauchbereich. (leve)