Veröffentlicht inPanorama

Diese berühmte Pornodarstellerin steht auf der Todesliste des IS

imago75510939h~c3fbaba5-3e52-406d-983a-1691fa0aa0fc.jpg
Frau liegt im Bett und befriedigt sich selbst, spielt mit sich und verschafft sich einen Höhepunkt mit Dildo und Finger erotik Woman is in Bed and satisfied to itself plays with to and provides to a Peak with Dildo and Fingers Eroticism Foto: imago/Rolf Kremming
  • Die gebürtige Libanesin Mia Khalifa wurde durch Erotikfilme mit Kopftuch bekannt
  • Deshalb erhält sie jetzt Drohungen vom sogenannten Islamischen Staat
  • Auf Twitter kursiert eine Foto-Montage, die ihre Enthauptung zeigt

Washington. 

Mia Khalifa zählt laut „Focus“ zu einer der am häufigsten gesuchten Pornodarstellerinnen auf der Sex-Seite „Porn Hub“. Bekanntheit erzielte sie vor allem, weil sie sich in einem Streifen durch das Tragen eines Kopftuchs als Muslima inszenierte – sehr zum Unmut des sogenannten Islamischen Staates.

Die 23-Jährige zog im Alter von zehn Jahren mit ihrer christlichen Familie aus dem Libanon in die USA. Ihre Eltern verstießen sie zunächst, als sie erfuhren, welcher Nebentätigkeit ihre Tochter nachging. Mittlerweile ist Khalifa vor allem als Sport-Bloggerin und Social-Media-Sternchen bekannt: Auf Twitter und Instagram kann sie jeweils um die 2 Millionen Follower verzeichnen. Auf ihren Fotos setzt sie sich gern leicht bekleidet in Szene.

Foto-Montage zeigt Enthauptung

Seit die Libanesin für einen Pornofilm das Kopftuch angelegt hat, bekommt sie regelmäßig Drohungen von radikalen Islamisten. Auf Twitter kursiert eine Foto-Montage, die Khalifa kurz vor einer Enthauptung zeigt.

Im Interview mit „The Sports Junkies“ erzählt die junge Frau, dass sie sich davon nicht einschüchtern lassen wolle. „Du darfst dir keine Schwäche anmerken lassen“, so Khalifa, „Denn das wäre genau das, was sie wollen.“

————–

Mehr zum Thema:

„Sie wollen nur Frauen und Sex“ – die Bräute der IS-Kämpfer packen aus

Wurde dieser Schauspieler vom IS zu Tode gefoltert, weil er zu attraktiv war?

Drei mutmaßliche IS-Anhänger in Berlin festgenommen

————–

Ganz spurlos gehen die Drohungen jedoch nicht an ihr vorbei. Als der Moderator sie fragt, wie sie nachts ruhig schlafen könne, gesteht sie: „Ich gebe zu: Nach einer Weile nimmt es dich schon mit.“ (raer)