Die Geissens verklagen Rapper „Jigzaw" wegen ihrer Töchter – es geht um richtig viel Geld

Die Geissens wollen jetzt erneut gerichtlich gegen Rapper „Jigzaw" vorgehen. (Symbolfoto)
Die Geissens wollen jetzt erneut gerichtlich gegen Rapper „Jigzaw" vorgehen. (Symbolfoto)
Foto: imago images/Future Image

Bereits Ende letzten Jahres haben die Geissens eine einstweilige Verfügung gegen Rapper „Jigzaw“ erreichen können. Zusätzlich wollen sie, dass der Rapper eine Entschädigung an ihre Töchter Davina (15) und Shania (14) bezahlt.

Geissens fordern Geld von Rapper „Jigzaw“

Grund dafür: In seinem Song „Medusablick“ hatte der Rapper die Töchter der Geissens bedroht, das berichtet die WAZ.

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Die Geissens“: Carmen Geiss schockt Fans mit Horror-Foto aus Krankenhaus

„Die Geissens“: Carmen Geiss stinksauer – „Da hört der Spaß auf!“

• Top-News des Tages:

DSDS 2019: Dieter Bohlen lässt Bombe platzen – und eine Person tobt jetzt schon

GZSZ-Darstellerin übel attackiert: „Macht mich so aggressiv“

-------------------------------------

Deshalb mussten er und seine Produktionsfirma auch bereits Unterlassungserklärungen unterschreiben. Doch jetzt fordern die Geissens eben auch noch Geld. Die ganze Geschichte liest du hier >>

Geissens hoffen auf Entschädigung in Höhe von 200.000 Euro

Wie die WAZ berichtet, mussten nach dem Verfahren im vergangenen Jahr, die CDs des Rappers aus Läden entfernt und die betroffenen Zeilen ausgetauscht werden. Ob „Jigzaw“ wirklich an die Geissens zahlen muss, soll jetzt das Landgericht Mannheim entscheiden. (lmd)

Den ganzen Artikel der WAZ kannst du hier lesen.

 
 

EURE FAVORITEN