"Deutschlands Beste" - Ranking von ZDF-Show wurde manipuliert

Bei "Deutschlands Beste!" hat die Redaktion munter das Ranking verändert. So sollten Prominente in die Show gelockt werden. Johannes B. Kerner ist entsetzt.
Bei "Deutschlands Beste!" hat die Redaktion munter das Ranking verändert. So sollten Prominente in die Show gelockt werden. Johannes B. Kerner ist entsetzt.
Foto: dpa
Schlimmer geht’s nimmer. Erst sah das fehlerhafte Ranking bei Johannes B. Kerners ZDF-Show „Deutschlands Beste“ wie das Ergebnis einer Panne aus. Jetzt stellt sich heraus: Es wurde bewusst manipuliert. Der Show-Schmu beschert dem Sender einen handfesten Skandal.

Mainz.. Mit der zweiteiligen Show "Deutschlands Beste" gelang ZDF-Rückkehrer Johannes B. Kerner ein TV-Hit. Doch dann trübte sich die Begeisterung. Erst räumte das ZDF Ungereimtheiten bei den Abstimmungen für das Ranking ein. Doch das war nur der Anfang: Gestern Nachmittag gab der Mainzer Sender zu, die Bestenliste bewusst manipuliert zu haben. Ein Skandal.

Geplant war, die beliebtesten Frauen und Männer in Deutschland zu ermitteln. „Um dafür eine möglichst breite Basis zu erreichen, wurden drei Umfragen durchgeführt: eine repräsentative Forsa-Befragung, ein Online-Voting sowie ein ,Hörzu’-Leseraufruf“, teilte das Zweite mit. Dabei taten sich laut ZDF „methodische Probleme“ auf.

Platzierungsschmu „ohne Wissen der eingeladenen Gäste“

„Wie sich im Rahmen der Untersuchung jetzt herausstellt, hat die Redaktion dann in der Vorbereitung der Sendungen Veränderungen am Ranking der Forsa-Befragung vorgenommen, die den Zweck hatten, angefragten Gästen der Show einen attraktiveren Rangplatz zu geben. „Dies geschah ohne Wissen der eingeladenen Gäste“, hieß es.

„heute-journal“-Moderator Claus Kleber, selbst von Mogel-Ranking betroffen, tobte per Twitter: „Unfassbar!“ Programmchef Norbert Himmler nannte den Show-Schmu einen groben Vorstoß gegen die Programm-Richtlinien. Er prüft arbeitsrechtliche Schritte.

EURE FAVORITEN