Veröffentlicht inPanorama

Deutscher Bergführer stirbt bei Unglück am Montblanc

rtr358fc~0c972d22-8a34-49ac-b2f4-2d4f983d63b3.jpg
rtr358fc~0c972d22-8a34-49ac-b2f4-2d4f983d63b3.jpg Foto: REUTERS
Drei Menschen sind an Europas höchstem Berg, dem Montblanc, umgekommen. Neben dem deutschen Bergführer starben auch zwei Kundinnen.

Chamonix. 

Ein deutscher Bergführer und zwei Frauen sind bei einem Unglück im Montblanc-Massiv in den französischen Alpen ums Leben gekommen. Die mit Seilen verbundenen Bergsteiger wurden nach Angaben der Behörden am Mont Maudit mitgerissen, als Blöcke aus Gletschereis abstürzten – diese Eistürme sind als Séracs bekannt.

Die beiden Kundinnen des Bergführers waren eine Slowakin und eine Frau mit britischer und polnischer Staatsbürgerschaft. Das teilte eine Sprecherin der Präfektur des Verwaltungsbezirks Haute-Savoie mit. Das Unglück ereignete sich bereits am Mittwoch. Die Hochgebirgs-Gendarmerie soll nun die Umstände klären. (dpa)