Der dreijährige Prinz George muss in die Schule – auf Befehl der Queen!

Demnächst lernt der dreijährige Prinz George, wie man sich als royaler Nachwuchs zu benehmen hat. Hoffentlich ...
Demnächst lernt der dreijährige Prinz George, wie man sich als royaler Nachwuchs zu benehmen hat. Hoffentlich ...
Foto: Str / dpa
  • Ab September geht der Sohn von William und Kate in die Schule
  • Dort soll er lernen, wie sich ein Royal zu benehmen hat
  • Auch seine Schuluniform wird standesgemäß

London.  Er ist gerade mal drei Jahre alt, muss aber schon bald die Schulbank drücken. Der britische Prinz George, Sohn von Prinz William und Kate, wird nach seinem vierten Geburtstag im Juli ab September auf die Vorschule geschickt. Damit bei der Erziehung nichts schiefgeht, besucht der kleine Prinz natürlich nicht irgendeine Schule.

Wie auch sein Vater William und dessen Bruder Harry wird George die Londoner Eliteschule Wetherby besuchen – so will es die Queen. „Die Queen war bei der Entscheidung für Wetherby das Zünglein an der Waage“, wird eine anonyme Quelle zitiert. Dahinter steckt offenbar Kalkül.

Familie zieht nach London zurück

Denn mit der Entscheidung für Wetherby müssen Kate und William mit ihrer kleinen Familie samt Töchterchen Charlotte aus der Grafschaft Norfolk wieder nach London ziehen und können so die Oma unterstützen, die sich nach ihrer langwierigen Erkrankung mehr zurückziehen will.

Dort soll er nach Anweisung von seiner Urgroßmutter Queen Elizabeth lernen, wie sich ein Anhänger der Royals zu benehmen und wie er mit Konflikten umzugehen hat.

Schuluniform wird teuer

Auch seine Schuluniform wird – nun ja – standesgemäß: Wie die „Daily Mail“ berichtet, soll sie umgerechnet etwa 1000 Euro kosten! Bleibt zu hoffen, dass der Kleine bis dahin schon gelernt hat, richtig zu essen ... (bekö)

 
 

EURE FAVORITEN