Der älteste Orca der Welt ist tot – „Granny“ wurde geschätzte 105 Jahre alt

Weltweit gibt es schätzungsweise 50.000 Orcas. (Symbolbild)
Weltweit gibt es schätzungsweise 50.000 Orcas. (Symbolbild)
Foto: imago stock&people / imago/Anka Agency International
  • Der älteste Orca der Welt wird vermisst und ist vermutlich tot
  • „Granny“ wurde zum letzten Mal im Oktober 2016 gesehen
  • 40 Jahre lang hatte man den in Freiheit lebenden Wal beobachtet

Berlin.  Forscher nehmen Abschied von „Granny“, dem weltältesten bekannten lebenden Orca. Mit geschätzten 105 Jahren scheint der Wal nun verstorben zu sein. Das berichtet das US-amerikanische Center for Whale Research in Friday Harbor.

Unter seinem offiziellen Namen J2, aber besser unter dem Kosenamen „Granny“ bekannt, sei er während der vergangenen vier Jahrzehnte als Teil einer Orca-Gruppe vor dem US-Bundesstaat Washington beobachtet worden. Tausende Male sei er dabei gesichtet worden, allerdings nicht mehr seit Oktober 2016.

Bewegender Nachruf

„Vielleicht haben sie andere passionierte Whale-Watcher seitdem noch mal gesehen, aber zum Jahresende gilt sie in ihrer Population als vermisst, und mit Bedauern halten wir sie nun verstorben“, schreibt Kenneth Balcomb, Direktor des Center for Whale Research in einem Nachruf für „Granny“.

Orcas gelten weltweit nicht als bedroht, lokale Populationen werden jedoch als gefährdet eingestuft – so auch seit 2005 in den USA jene von „Granny“. Zu schaffen mache ihnen etwa fehlende Nahrung, Verschmutzung und Lärm durch Schiffe. (cho)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen