Danni Büchner mit erschütterndem Statement: „Man hat keine andere Wahl“

Danni Büchner weint während des Konzertes zu Ehren von Jens Büchner bittere Tränen.
Danni Büchner weint während des Konzertes zu Ehren von Jens Büchner bittere Tränen.
Foto: Dominik Göttker

Etwas mehr als sieben Monate ist es nun schon her. Am 17. November des letzten Jahres verlor „Goodbye Deutschland“-Star und Kult-Auswanderer Jens Büchner seinen Kampf gegen den Krebs. Während sich die Welt seitdem ganz normal weiterdrehte und auch auf Mallorca die erste Saison nach Büchner wieder angelaufen war, ist für seine geliebte Frau Danni Büchner noch immer keine Normalität zurückgekehrt.

Auf Instagram veröffentlichte Danni Büchner nun ein Statement, das zeigt, wie ihre Welt nach dem Tod von Jens Büchner erschüttert wurde und wie schlimm es auch heute noch ohne ihren Jenser ist.

Danni Büchner: Erschütterndes Statement sieben Monate nach dem Tod von Jens Büchner

„Innerlich zerbrechen und äußerlich lächeln. Als Mama hat man keine andere Wahl“, schreibt Danni auf Instagram. Sie will ihren Kindern damit ein Vorbild sein, ihnen zeigen, dass sie in Zukunft auch wieder lachen dürfen, ohne dafür ein schlechtes Gewissen haben zu müssen.

Weiter schreibt Danni: „Das schönste und beste wurde uns genommen. #fuckcancer. Aber wir haben noch uns. Das stärkste Band der Welt!!“

------------------------------------

• Mehr Themen:

Jens Büchner: Mia Julia verrät – DAS habe ich Witwe Danni auf der Bühne zugeflüstert

"Goodbye Deutschland"-Star erhebt krasse Vorwürfe gegen Danni Büchner: „Lügt vor Millionen Leuten“

• Top-News des Tages:

„Fernsehgarten“ (ZDF): Sängerin von Zuständen geschockt – „Werde dort nie wieder auftreten“

Flughafen: Zöllner überprüfen Gepäck von Reisendem – und bekommen den Schock ihres Lebens

-------------------------------------

Danni Büchner versucht Stärke zu zeigen

Danni zeigt damit die Einstellung, die sie auch schon kurz nach dem Tod ihres Mannes stark gemacht hat. Sie lächelt auf ihrem Instagram-Bild. Es kann nur eines bedeuten: Nicht aufgeben. Immer weiter.

Schon während des Konzertes zu Ehren von Jens Büchner zeigte sich Danni Büchner verletzlich, weinte bittere Tränen auf der Bühne, aber sie gab nicht auf: „Ich hab mir eigentlich vorgenommen, nicht zu weinen, aber er hätte das gemocht. Er hätte sich so sehr gefreut. So viele Menschen, die ihn beachtet hätten, die sich über ihn freuen. Zu wissen, dass so viele Menschen ihn mochten. Ich möchte auch meinen Kindern denken, denn ohne meine Kinder würde ich hier heute nicht mehr stehen.“

+++ „Goodbye Deutschland“: Caro Robens plaudert intime Details aus: „Alles andere als ein Traummann“ +++

Und genau die sind es, die Danni auch in ihrem Instagram-Statement noch einmal konkret anspricht: „Wir gegen den Rest der Welt. Liebe euch. Seelenbalsam für mich.“

 
 

EURE FAVORITEN