Clueso und Beatsteaks gewinnen die 1Live-Krone

Clueso zeigt seine frisch verliehene Krone
Clueso zeigt seine frisch verliehene Krone
Clueso und die Beatsteaks gehören zu den Gewinnern der 1Live-Krone. Bei der Verleihung in der Bochumer Jahrhunderthalle galt schon am roten Teppich: Keine falsche Bescheidenheit. Udo Lindenberg, Casper, Tim Benzko - und die "Fantastischen Drei".

Bochum.. Die Geschichte des Roten Teppichs beginnt mit Agamemnon. Der alte Grieche ziert sich zunächst, das edle Geläuf zu betreten, der Rote Teppich – er steht den Göttern zu. Aber natürlich kann der Held von Troja doch noch zum großen Auftritt überredet werden. Das Showgeschäft ist erfunden.

Der Rote Teppich von Bochum im Jahr 2011: Keine falsche Bescheidenheit. Wenn der Radiosender 1Live die deutschen Helden von heute an einem regnerischen Donnerstagabend in die Jahrhunderthalle einlädt, müssen sich natürlich alle gegenseitig auf die Bühne bitten. Aber auf dem Roten Teppich ist noch jeder für sich. Wir lauschen gerade, was X-Factor-GewinnerDavid Pfeffer zu sagen hätte, da zieht ein nun rothaariges, sehr professionell lächelndes Geschöpf auf höchsten Absätzen sämtliche Aufmerksamkeit ab. Ist sie es? Leeeeena!!

Aber da kommt schon die nächste, die man nicht wieder erkennt: Alina Süggeler, Sängerin der Hattinger Band Frida Gold und Model, hat den Blondschopf auf vier Millimeter geschoren. Ein Färbeversuch soll fehlgeschlagen sein, hört man am Rande, da musste die Mähne ab. Sieht gut aus. Und so flanieren sie vorbei, spielen mit den Fotografen, die gesamte deutsche Musikszene.

Kampf um Aufmerksamkeit

Es ist ein Kampf um Aufmerksamkeit: Die Soulsängerin Joy Denalane wird Opfer von Udo Lindenberg, der seine Udo-Krempe-Unterlippe-Show bis zum Exzess zelebriert.

Jennifer Rostock – hey, das ist eine Band - schleppen einen Starschnitt ihrer Frontfrau mit sich. Ein Krankheitsausfall. Und auch „Thomas D. hat die Scheißerei“, sagt Smudo. Die Fantastischen Drei, die später für den besten Live-Act geehrt werden, sind dennoch wieder die heimlichen Herrscher der Veranstaltung: Viele der Nominierten sind bei ihrer Plattenfirma Four Music unter Vertrag.

Verlosung In sechs Kategorien – vom Besten Album bis zum besten Live-Act wird die Krone per Hörerabstimmung verliehen. Daneben gibt’s zwei Preise der Redaktion. Als bester Künstler wird Clueso ausgezeichnet, beste Band werden die Beatsteaks.

Wir halten also fest, die Krone ist männlich. Keine Frau unter den Gewinnern. Dafür drei Newcomer, darunter auch Casper fürs beste Album und Tim Bendzko (Beste Single: “Nur mal kurz die Welt retten“), der schon ganz souverän sagt: „Ich bin fassungslos.“ Dafür kennt die Krone keine Altersdiskriminierung bei den Nominierungen: Grönemeyer, Lindenberg (“super geil, schön locker, geile Party“, Hutkrempengewackel), war 1Live nicht mal ein Jugendsender?

Tatort geehrt

Dafür küren sie den Tatort! Die Redaktion des WDR-Radiosenders hat die WDR-„Tatorte“ aus Münster und Köln ausgewählt, weil sie „Kult und bei unseren Hörern ungeheuer beliebt“ sind, so 1Live-Programmchef Jochen Rausch. „Es ist das erfolgreichste junge fiktionale Format der ARD.“ Die Hörer von 1Live sind ja auch nicht mehr zwanzig. Sondern im Durchschnitt 32 Jahre alt.

Auch die Fernsehkommissare Jan Josef Liefers, Axel Prahl, Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär schreiten also über den Roten Teppich in die Jahrhunderthalle. Und ein paar Mädels kreischen tatsächlich im Regen und Schnee - nach Autogrammen im Allgemeinen wie Lena und Sina, Auszubildende aus Bochum: „Nur Jan Delay ist direkt reingerannt.“ Über welches Autogramm sie sich besonders freuen? Campino? Guano Apes? Tim Bendzko? Nein, über das der 1Live-Moderatoren! Ja, auch Sabine Heinrich, die heute so unaufgeregt wie sympathisch mit Tobi Schlegl moderiert, muss über den Roten Teppich.

Sender baut deutsche Künstler auf

Aber was macht diesen Preis überhaupt so wichtig? Dass der Verleiher trotz aller Eigenwerbung ernst genommen wird. Und in Sachen deutsche Musik leistet 1Live durchaus Wertarbeit. Der Sender bleibt seinen Schützlingen treu – Lena, die hier groß angeschoben wurde. Oder Clueso („Chicago“), der in Köln rauf und runter gespielt wurde, lange bevor er zur festen Größe wurde und nun musikalisch durchs Programm der Krone leitet. Der Sender ist einer der wenigen, die nachhaltig deutsche Künstler aufbauen.

Die Krone ist ja eigentlich eine Glaskugel. Wie diese Dinger zum Schütteln, mit Mini-Krone drin. Das ist psychologisch geschickt geplant. Man soll die Kugeln ja recken und rütteln und schütteln. Machen die Beatsteaks natürlich nicht. Die „Beste Band“ macht’s kurz.

Während der Bambi dafür verliehen wird, prominent zu sein, geht es bei der Krone in der Tat noch um Musik. Bei dieser Show darf experimentiert werden: der gitarrenlastige Liedermacher Clueso spielt zum Beispiel den Billy-Idol-Klassiker „White Wedding“ mit dem Techno-Hyperaktiven von „Scooter“.

Folgerichtig finden nun erstmals rund um die Verleihung vier Konzerte statt: Etwa mit dem Rapper Casper und Tim Bendzko („Nur noch kurz die Welt retten“). Dass die beiden in diesem Jahr „die deutschsprachige Musik geprägt haben“, wie es vom Sender heißt, ist zwar wieder ein wenig aufgeschnitten, aber das kann ja noch werden. Bochum immerhin darf sich freuen, dass die Jahrhunderthalle mit der Turbinenhalle und dem Dampfgebläsehaus zwei neue Spielstätten etabliert.

 

EURE FAVORITEN