Razzia gegen international operierende Autoschieber-Bande: Beamten geht ein „schwarzes Schaf“ ins Netz

Razzia gegen international operierende Autoschieber-Bande (Symbolfoto)
Razzia gegen international operierende Autoschieber-Bande (Symbolfoto)
Foto: Patrick Seeger/dpa

Großrazzia gegen eine international operierende Autoschieber-Bande in Berlin.

Wie die Polizei am Donnerstagmorgen mitteilte, sind dabei sechs Menschen festgenommen worden, unter anderem ein suspendierter Berliner Polizist.

Razzia gegen international operierende Autoschieber-Bande: Berliner Polizist festgenommen

Nach Angaben eines Polizeisprechers erfolgten zeitgleich mit den Durchsuchungen in Berlin auch Razzien in Brandenburg und Niedersachsen. Die Berliner Staatsanwaltschaft sprach von 18 Orten, an denen bundesweit Haftbefehle vollstreckt worden seien.

------------------------------------

• Mehr Themen:

EuGH-Urteil: Verstößt der Rundfunkbeitrag gegen europäisches Recht? So hat das Gericht entschieden

ARD-Moderatorin postet schlüpfriges Busen-Bild auf Instagram – Til Schweiger findet es „geil“

• Top-News des Tages:

„Maischberger“ in der ARD: FDP-Politiker liefert sich üblen Fehltritt gegen CDU-Newcomer Amthor

Hochgeschwindigkeitszug entgleist: Sieben Tote, mehr als 40 Verletzte in der Türkei

-------------------------------------

Razzien auch in Frankreich und Algerien

Allein in Berlin waren nach Behördenangaben zunächst etwa 300 Beamte an dem Einsatz beteiligt und durchsuchten am Morgen mehrere Gebäude im gesamten Stadtgebiet. Der Polizeisprecher teilte mit, die Durchsuchungen seien mit Europol koordiniert und stünden in Zusammenhang mit Ermittlungen, die bis nach Frankreich und Algerien reichten.

Die Berliner Polizei begrüßte die Festnahme des suspendierten Kollegen. Die Ermittlungen zeigten, dass man gegen „schwarze Schafe in den eigenen Reihen entschlossen und konsequent“ vorgehe, schrieb die Behörde bei Twitter. (ms mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN