Frau (27) wird von Opel angefahren und stirbt - warum ging sie weiter?

In Buggingen bei Freiburg verstarb eine junge Frau unter seltsamen Umständen.
In Buggingen bei Freiburg verstarb eine junge Frau unter seltsamen Umständen.
Foto: dpa/Symbolbild

Buggingen. In Buggingen in der Nähe von Freiburg ist am frühen Sonntagmorgen eine junge Frau (27) gestorben. Wie die Polizei berichtet, wollte sie gegen fünf Uhr am Morgen mit mehreren Begleitern die B3 südwestlich des Brücklewegs überqueren.

Dann sah die Frau offenbar einen aus Richtung Müllheim kommendes Auto und blieb deshalb auf der Mitte der Fahrbahn stehen.

Buggingen: Frau läuft unvermittelt weiter

Die Begleiter der jungen Frau gingen trotzdem weiter und kamen sicher auf der anderen Straßenseite an. Doch als das Auto, ein Opel Vectra, auf der Höhe der Frau ankam, ging sie plötzlich weiter und kollidierte mit dem Auto.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Sie erreichten die Unternehmensziele nicht: Chef demütigt seine Angestellten mit bizarrer Bestrafung

Fahrer wirft Studentin aus Bus – das ist ihr Todesurteil

Tierquäler binden Hunde-Welpen Stromkabel um den Hals – dann geschieht ein Wunder

-------------------------------------

Die Polizei steht vor einem Rätsel und kann aktuell nicht sagen, aus welchen Gründen die junge Frau weiterging. Sie erlag noch vor Ort ihren schlimmen Verletzungen. Die Polizei ermittelt nun die Hintergründe des tragischen Unfalls. Die Begleiter der Frau blieben unverletzt.(fel)

 
 

EURE FAVORITEN