Brief einer Grundschule sorgt für Ärger – und zeigt, welches Frauenbild auch 2018 noch vorherrscht

Eine Grundschule in Bayern hat den Eltern einen Brief geschickt, der für Unverständnis sorgt.
Eine Grundschule in Bayern hat den Eltern einen Brief geschickt, der für Unverständnis sorgt.
Foto: Caroline Seidel / dpa
Eine Schule hat den Eltern einen Brief geschrieben und damit das typische Frauenbild unterstrichen. Mütter reagieren mit Unverständnis.

Berlin.  Frauen bekommen die Kinder, sind für die Erziehung zuständig – Männer bringen das Geld nach Hause. Dieses Familienbild hat es offenbar noch immer nicht aus den Köpfen aller Menschen geschafft. Das zeigt nun wieder mal ein Facebook-Post.

Eine Mutter aus Bayern veröffentlichte auf ihrer privaten Facebook-Seite unter dem Titel „In Deutschland 2018 – überrascht“ einen Brief, den sie von der Grundschule ihres Kindes bekommen hat.

Eigentlich geht es dabei lediglich um einen Ausflug zum Schlittschuhlaufen, zu dem die Klasse 2a aufbrechen wollte. Doch selbst in solch einem Informationsschreiben wird wieder einmal das noch immer verfestigte Frauenbild in der Gesellschaft deutlich.

Nur Mütter angesprochen

Das Portal Huffingtonpost.de veröffentlichte den Brief, in dem zunächst alle Eltern der Klasse 2a angesprochen werden. So weit völlig normal.

Doch als es um das elterliche Engagement an diesem Tag geht, kommen ausschließlich die Mütter ins Spiel. „Es wäre schön, wenn ein paar Mütter ab 9.30 Uhr am Eissportstadion den Kindern in die Schlittschuhe helfen könnten”, hieß es weiter.

-------------------

• Mehr Themen:

Grundschullehrer kapitulieren vor ihren Schülern – und senden diesen verzweifelten Hilferuf

Affäre mit Schüler: Junge Sportlehrerin angezeigt – dabei waren Eltern einverstanden

Diese Grundschul-Aufgabe bringt das Netz zum Kochen – die Reaktion des Lehrers lässt die Diskussion endgültig eskalieren

-------------------

Der Brief sorgt auf Facebook für Diskussionsstoff. Ich finde den Wechsel innerhalb des Briefes ja schon großartig: Erst ,Liebe Eltern’, dann ,ein paar Mütter’. Du solltest knallhart antworten: Mein Mann hätte Zeit, aber er ist leider nur Vater”, kommentierte eine Frau das Schreiben der Grundschule.

Ob dem Verfasser oder der Verfasserin des Briefes überhaupt bewusst war, das auf diese Weise wieder das klassische Rollebild thematisiert wird? Wahrscheinlich nicht... (jei)

 
 

EURE FAVORITEN