Brandstifter legen Feuer in Bremer Kirche

Foto: NRZ
Ein Brand in einer Kirche in Bremen hat in der Nacht von Samstag einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Zeugen wollen kurz vor dem Brand eine verdächtige Person in der Nähe der Kirche gesehen haben.

Bremen. Brandstifter haben in Bremen eine Kirche angezündet. Sie legten in der Nacht zum Samstag Feuer am Altar des Gebäudes, wie Polizei und Feuerwehr am Vormittag mitteilten. Die Ermittlungen deuten auf Brandstiftung.

Zeugen sahen eine verdächtige Person auf dem Dach einer nahegelegenen Turnhalle. Hinweise auf einen religiösen oder politischen Hintergrund der Tat, gab es zunächst nicht, sagte ein Polizeisprecher.

Das Gebäude im Stadtteil Tenever ist nach dem Brand unbenutzbar, der Sachschaden beträgt mindestens 100.000 Euro. An die Kirche grenzt auch ein Kindergarten. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr rückte mit 15 Fahrzeugen an, um die Flammen zu löschen. (dpa)